Mehr Datenschutz

Profilbild und Status betroffen: Neue Einstellungen bei WhatsApp

18.06.2022 | Stand 20.06.2022, 12:30 Uhr

WhatsApp hat neuen Datenschutz-Einstellungen eingeführt. −Foto: Carsten Rehder/dpa

Von Jonas Raab

Datenschutz und WhatsApp - eine Kombinationen, die seit Jahren heiß diskutiert wird. Nun hat der Messenger neue Privatsphäre-Optionen eingeführt, um wichtige Profilinformationen nicht automatisch mit allen Kontakten teilen zu müssen.



Auf unserer Sonderseite lesen Sie alles rund um WhatsApp.

„Deine Sicherheit und die deiner Nachrichten liegen uns am Herzen“, heißt es im Infobereich zum Thema Datenschutz auf der WhatsApp-Website. Weiter unten im Text – nach Hinweisen zu den Nutzungsbedingungen und allgemeinen Infos – listet der der Meta-Konzern neue Datenschutz-Einstellungen auf. Am Donnerstag bestätigte WhatsApp bei Twitter, dass die Neuerungen, die schon im vergangenem September vorgestellt wurden, nun den Weg in die App gefunden haben.

Und tatsächlich: In den Datenschutzeinstellungen bietet WhatsApp seinen Nutzern jetzt die Möglichkeit, private Profilinformationen vor einzelnen Nutzern zu verbergen. Bisher gab es lediglich drei Privatsphäre-Einstellungen: Profilinformationen konnte je nach Wahl niemand, jeder oder die Kontaktliste sehen. Nun steht eine neue Stellschraube zur Auswahl.

Informationen vor einzelnen Kontakten verbergen

Seit 16. Juni bietet WhatsApp neben den drei bekannten Auswahloptionen die zusätzliche Möglichkeit an, Profilinformationen vor bestimmten Personen zu verbergen. Wählt man „Meine Kontakte außer...“ an, lassen sich einzelne oder mehrere Personen herausfiltern, die keine Informationen (Profilbild, „Zuletzt online“-Zeitstempel, Profilinfo und Status) bekommen sollen.



Doch wo finden sich die neuen Einstellungen? iPhone-Nutzer klicken in der App rechts unten auf das Zahnrad, dann auf „Account“ und „Datenschutz“. Auf Android-Smartphones und in der Web-App gelangt man über „Weitere Optionen“ zu den Einstellungen und schließlich zum Datenschutz-Reiter. Wählt man dort die neue „Meine Kontakte außer...“-Funktion an, erscheint eine Liste aller Kontakte. Diejenigen von ihnen, denen man einen roten Haken verpasst, werden vom Informationsfluss abgeschnitten.