30 000 Haushalte für eine Stunde ohne Strom

Plötzlich war der Saft weg

25.11.2021 | Stand 25.11.2021, 13:34 Uhr
Strom −Foto: oh

Zu einem großflächigen Stromausfall ist es am Donnerstagmittag in großen Teilen der Hallertau gekommen. Von 11.45 Uhr bis 12.38 Uhr waren rund 30 000 Haushalte in elf Gemeinden vom Netz. Ursache war nach einer ersten Mitteilung des Bayernwerks ein Missgeschick bei Arbeiten an einer Hochspannungsleitung im Raum Rottenegg. Beim Einziehen eines neuen Leitungsseils habe es einen Kontakt mit einem anderen Stromkreis gegeben, woraufhin sich die Umspannwerke bei Rottenegg, Mainburg und Au sicherheitshalber abgeschaltet hätten.Diese konnten dann aber binnen einer Stunde wieder hochgefahren werden. Von dem Stromausfall betroffen waren nach Auskunft des Bayernwerks die Haushalte in Geisenfeld, Wolnzach, Rohrbach, Schweitenkirchen, Mainburg, Aiglsbach, Elsendorf, Au, Rudeltzhausen, Nandlstadt und Attenkirchen. (ty)