„Das schlimmste wird noch kommen“

30.06.2020 / 11:53
Chef der Weltgesundheitsorganisation: Corona-Pandemie noch lange nicht beendet
Intensivstation
Intensivstation (Autor: Michael Bührke / pixelio.de)

(ty) Auch wenn gerade in Bayern und Ingolstadt der Eindruck entstehen könne, die Corona-Krise wäre so gut wie ausgestanden: Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) mahnt zu einem realistischen Blick auf die Pandemie. „Die Pandemie noch lange nicht beendet“, so die WHO, „wir alle wollen, dass dies vorbei ist, wir alle wollen mit unserem Leben weitermachen. 

Aber die harte Realität sei: „Es ist noch nicht einmal annähernd vorbei", so WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus. Mit Blick auf das Ausmaß der Pandemie mit inzwischen mehr als zehn Millionen Infizierten und mehr als 500 000 Todesfällen sagt er: "Dies hätte mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln verhindert werden können." Tedros fordert die Länder auf zu testen, soziale Kontakte zurückzuverfolgen und Quarantäneregeln zu verhängen.

Verantwortlich für das Ausmaß der Pandemie sind nach Tedros Einschätzung Versäumnisse bei der Umsetzung grundlegender Gegenmaßnahmen sowie eine mangelnde Einheit innerhalb und zwischen Ländern. "Das schlimmste wird noch kommen", sofern dieses politische Problem nicht angegangen wird, erklärt der WHO-Chef.

Im Trend
ICE
07.07.2020 / 15:15
Aufgrund des tödlichen Ereignisses waren alle Gleise gesperrt
Mehr erfahren
Polizeikelle
01.07.2020 / 13:10
Während der Verkehrskontrolle musste sich 39-jährige Ingolstädterin übergeben
Mehr erfahren
Manching
05.07.2020 / 09:04
Private-Wings-Geschäftsführer Peter Paul Gatz: "Noch halten wir durch" - Viele Angestellte wurden ...
Mehr erfahren
r1
05.07.2020 / 08:50
Hund wurde auf dem Wochenmarkt vermutlich getreten und ging zum Angriff über
Mehr erfahren
Fußgängerzone
08.07.2020 / 10:43
Die vielfach gescholtenen Parkgebühren in Ingolstadt sind kaum der Grund für die mangelnde ...
Mehr erfahren
Autoklau
08.07.2020 / 09:14
Zwei polnische Staatsbürger als mutmaßliche Autodiebe von Pfaffenhofen verhaftet
Mehr erfahren