28-Jährige hatte Vorfahrt

Aresing: Zusammenprall verhindert – Auto dennoch demoliert

18.09.2021 | Stand 18.09.2021, 17:54 Uhr

Foto: Lino Mirgeler/dpa

Aresing – Zusammenstoß verhindert, Auto dennoch schwer demoliert: Das ist die Bilanz eines Unfalls, der sich am Samstagnachmittag in der Nähe von Aresing ereignet hat.

Ein 21-jähriger aus dem Gemeindebereich Aresing wollte mit seinem Auto auf die Kreisstraße ND5 zwischen Rettenbach und Autenzell abbiegen. Dabei übersah er nach Angaben der Polizei den vorfahrtsberechtigten Wagen einer 28-Jährigen aus dem Landkreis Aichach-Friedberg.

Diese konnte zwar noch ausweichen und verhinderte dadurch einen Zusammenstoß, fuhr jedoch über das Bankett und einen Graben auf den danebenliegenden Fuß- und Radweg. Der Wagen kam neben einem Maisfeld zum Stehen.

Die 28-Jährige wurde durch das Ausweichmanöver leicht verletzt und mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. An ihrem Auto entstand ein hoher Schaden. Während der Unfallaufnahme verrichtete die Feuerwehr die notwendigen Absperrmaßnahmen. Die Fahrbahn war derweil nur noch einseitig befahrbar.

SZ