Mit 200 km/h und über die rote Ampel: Karlshulder Biker flüchtet vor der Polizei

22.08.2021 | Stand 22.08.2021, 9:39 Uhr
Symbolbild Blaulicht −Foto: Pixabay

Verfolgungsjagd endet in Maisfeld bei Zell

(ty) Abenteuerliche Flucht: Ein 23-jähriger Motorradfahrer aus Karlshuld hat sich in der Nacht auf Sonntag mit Geschwindigkeiten von bis zu 200 Stundenkilometern einer polizeilichen Kontrolle entzogen. Auch eine rote Ampel stoppte ihn nicht. Die Verfolgungsjagd endete in einem Maisfeld.

In der Nacht auf Sonntag gegen 03.40 Uhr sollte ein Motorradfahrer, der auf der B16 in Richtung Neuburg unterwegs war, von einer Polizeistreife einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen werden. Der Biker hielt nach Angaben der Polizei jedoch nicht an, sondern beschleunigte und versuchte, sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen.

Hierbei befuhr er zunächst weiter die B16 in Richtung Neuburg, wendete dann auf Höhe Rödenhof, bog nach Zell ab und fuhr weiter in Richtung Flugplatz. Auf einem an den Flugplatz angrenzenden Weg ließ er sein Motorrad zurück und flüchtete weiter zu Fuß in ein Maisfeld. Letztendlich konnte er dort jedoch von den Beamten eingeholt und festgehalten werden. Bei der anschließenden Kontrolle stellte sich heraus, dass der 23-jährige Karlshulder keine Fahrerlaubnis besitzt. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren.

Der Mann erreichte bei seiner Flucht vor der Polizeistreife Geschwindigkeiten von bis zu 200 km/h, außerdem überfuhr er an der Zeller Kreuzung eine rote Ampel. Verkehrsteilnehmer, die durch das Verhalten des Motorradfahrers während seiner Flucht gefährdet wurden, werden gebeten, sich telefonisch bei der Polizeiinspektion Neuburg unter der Telefonnummer 08431/6711-0 zu melden.

URL: https://www.ingolstadt-today.de/news/mit-200-km-h-und-ueber-die-rote-ampel-karlshulder-biker-fluechtet-vor-der-polizei-997918
© 2021 Ingolstadt-Today.de