Vereinzelte Gewitter weiterhin möglich

Deutscher Wetterdienst für die neue Woche die Unwetterwarnungen aufgehoben

26.07.2021 | Stand 26.07.2021, 9:30 Uhr
Gewitter2 −Foto: Stefan Heerdegen / pixelio.de

Deutscher Wetterdienst für die neue Woche die Unwetterwarnungen aufgehoben

(ty) Zum Wochenstart bleibt es in Bayern oft stark bewölkt mit einzelnen Gewittern, wobei es überwiegend in Alpennähe zu schweren Unwettern kommen kann. Die Sonne zeigt sich am Montag nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) nur wenig. Die Temperaturen liegen bei maximal 22 bis 27 Grad.

Nachdem es am Wochenende in Teilen Bayerns starke Gewitter gab, hat der Deutsche Wetterdienst für die neue Woche die Unwetterwarnungen aufgehoben. Besonders in Oberbayern hatten die Menschen mit dem Starkregen zu kämpfen: Eine Mure hatte laut Polizei eine Straße nahe Rosenheim mit Schlamm verschüttet, Bäume waren umgestürzt und Straßen und Keller geflutet worden.

In den Landkreisen Weilheim-Schongau, Bad Tölz und Garmisch-Partenkirchen gab es insgesamt über 100 unwetterbedingte Einsätze, wie die Feuerwehr am Sonntagabend mitteilte. Zwei Menschen waren leicht verletzt worden, als ein Baum auf ihr Auto fiel.

Am Montag soll es nach Angaben des DWD vor allem im Süden örtliche Schauer und vereinzelt Gewitter geben. In der Nähe der Alpen bestehe nachmittags erhöhte Unwettergefahr mit heftigem Starkregen um die 40 Liter pro Quadratmeter und mit drei Zentimeter großen Hagelkörnern. Auch schwere Sturmböen bis zu 100 Kilometer pro Stunde können die Meteorologen nicht ausschließen.

Etwas sonniger soll es am Dienstag werden, wobei es immer noch bewölkt bleibt. Das Schauer- und Gewitterrisiko ist nach der Prognose bayernweit gering, nur an den Alpen und im angrenzenden Vorland bleibt es erhöht. Es soll Temperaturen bis zu 28 Grad geben bei einem mäßigen Wind aus Südwest.

URL: https://www.ingolstadt-today.de/news/vereinzelte-gewitter-weiterhin-moeglich-991528
© 2022 Ingolstadt-Today.de