Freudige Ereignisse zum Jahreswechsel

Die Neujahrsbabys in Ingolstadt und Kösching heißen Magdalena und Johannes

05.01.2021 | Stand 05.01.2021, 7:29 Uhr
Baby Kösching −Foto: Privat

Die Neujahrsbabys in Ingolstadt und Kösching heißen Magdalena und Johannes

(jhh) Draußen liefen noch die Feierlichkeiten zum Beginn des neuen Jahres, da ging es im Ingolstädter Klinikum schon los. Um 0.36 Uhr am 1. Januar 2021 ist in dem Krankenhaus dann das erste Baby des Jahres auf die Welt gekommen. Näher zum Jahreswechsel geht es kaum. Paul, das Neujahrsbaby 2020, der am Freitag seinen ersten Geburtstag feierte, war um 4.50 Uhr im Klinikum auf die Welt gekommen, Charlotte ein weiteres Jahr zuvor kam um 2.31 Uhr .

„Magdalena ist 4320 Gramm schwer und 55 Zentimeter groß“, teilt das Klinikum mit. Mittlerweile ist die Kleine und ihre Mutter Johanna Schmid daheim. „Um jeden unnötigen Kontakt zu vermeiden, haben wir dieses Jahr auf ein Foto verzichtet, aber wir garantieren: Magdalena ist zuckersüß“, heißt es abschließend in der Mitteilung des Klinikums.

In der Köschinger Klinik wartete man zu diesem Zeitpunkt in der Silvesternacht noch auf die erste Geburt des Jahres 2021. Johannes Schraufstetter ließ sich bis 9.27 Uhr Zeit. Zu früh war er dennoch, denn eigentlich war der Geburtstermin erst Mitte für Mitte des Monats errechnet worden. Das zweite Kind des Ingolstädter Ehepaars Martina und Thomas Schraufstetter war bei der Geburt 3270 Gramm schwer und 52 Zentimeter groß.

Der Bub ist nicht das einzige Kind, das über die Feiertage in der Klinik auf die Welt kam. Über Weihnachten war es „eher ruhig“ heißt es aus der Geburtsstation, dafür kamen am Sonntag, 3. Januar, gleich drei Kinder in der Köschinger Klinik auf die Welt.

URL: https://www.ingolstadt-today.de/news/freudige-ereignisse-zum-jahreswechsel-977863
© 2021 Ingolstadt-Today.de