Neuartiges Fluggerät Tensor soll in Serie gehen

Fraundorfer Aeronautics und Uedelhoven Studios schließen strategische Partnerschaft

23.11.2020 | Stand 23.11.2020, 12:31 Uhr
Gemeinsames Projekt: Christoph Fraundorfer (links) und Jürgen Uedelhoven wollen das Fluggerät Tensor in Serie bringen. −Foto: Fraundorfer Aeronautics

Fraundorfer Aeronautics und Uedelhoven Studios schließen strategische Partnerschaft

(ty) Das Luftfahrt-Start-up Fraundorfer Aeronautics aus Donauwörth und das Gaimersheimer Design- und Entwicklungsunternehmen Uedelhoven Studios schließen eine strategische Partnerschaft.

Ziel ist es, das neue Fluggerät Tensor in Serie zu bringen und für gewerbliche Einsätze weiter zu entwickeln. Der Marktstart des ersten Modells Tensor 600X ist für das kommende Jahr geplant. Ihren Erstflug hat die Maschine bereits im Januar nach Erhalt der Verkehrszulassung absolviert. Die "Tensor" ist ein neu entwickelter Kombinations-Tragschrauber für Transportlogistik und Personenverkehr und kann in Bereichen fliegen, wo bisherige Luftfahrzeuge an ihre Grenzen stoßen.

"In der Entwicklung der Maschine haben wir auf völlig neue und hoch effiziente Technologien gesetzt. Aber auch bei Prototypenbau und Fertigung sind wir sehr innovativ unterwegs", so Christoph Fraundorfer, Gründer und CEO von Fraundorfer Aeronautics. Für Jürgen Uedelhoven, CEO von Uedelhoven Studios, eröffnet sich mit der Kooperation ein neuer Geschäftszweig: "Während wir unsere Expertise in Konstruktion, Design und Prototypenbau aus dem Automobilbereich einbringen, lernen wir gleichzeitig von Fraundorfer Aeronautics, um unsere Zertifizierung zum Luftfahrzulieferer zu erhalten."

URL: https://www.ingolstadt-today.de/news/neuartiges-fluggeraet-tensor-soll-in-serie-gehen-975991
© 2021 Ingolstadt-Today.de