Ingolstadt

Jede Menge Sommerspaß für Kinder

Sommer-Sause des Stadtjugendrings bietet „Spiel, Spaß und Spannung“ – Magic Show am Donnerstag

04.08.2022 | Stand 04.08.2022, 6:47 Uhr
Constantin Domke

Hoch hinauf beim Trampolinspringen geht es beim fünftägigen Ferienpass-Fest an der Fronte 79. Schöne Blumenkränze werden an einem der vielen Tische gebastelt, während sich andere ihr Geschick beim Entenfischen unter Beweis stellen. Fotos: Domke

Pünktlich zum Beginn der Sommerferien veranstaltet der Stadtjugendring Ingolstadt eine „Sommer-Sause“. Seit Sonntag können Kinder bei vielen bunten Mitmachaktionen einen abwechslungsreichen Ferienstart erleben. Den Start machten am Sonntag Rodscha & Tom Palme mit einem Mitmachkonzert.

Seit Montag ist die Fronte 79 ganz in Kinderhand. An mehreren Stationen können Kinder nach Lust und Laune basteln. Betreuerin Heidi Essenbach bemalt an ihrer Station gemeinsam mit den Kindern Steine. „Am Donnerstag wollen wir mit den Steinen ein Peace-Zeichen für den Frieden bilden“, erklärt sie. An jeder Station bekommen die Kinder fürs Mitmachen einen Stempel. Für die volle Stempelkarte gibt es dann kleine Geschenke. „Das erhöht noch einmal die Motivation bei den Kindern, alles auszuprobieren“, sagt Heidi Essenbach.

Nebenan werden gerade fleißig Glasmagnete gebastelt. „Wir benutzen dafür alte Landkarten“, erklärt Sophie Hermann. Die Kinder haben dabei sichtlich viel Spaß. Julia Barwig zeigt den Kindern wie sie Blumenkränze basteln. „Die Aktionen werden sehr gut angenommen“, erzählt sie. „Und wir haben auch viele Kinder hier, die aus anderen Ländern stammen. Die Aktionen helfen bei der Integration“.

Kinderschminken bis Graffiti

Auch Klassiker wie Kinderschminken oder Trampolin-Springen dürfen natürlich nicht fehlen. Im Brunnen vor der Fronte können die Kleinen ihr Geschick beim Entenfischen unter Beweis stellen. Laut Madeleine Bradley ist die Sommer-Sause bis jetzt ein voller Erfolg. Nur bei der Hitze würden sich doch viele Familien eher fürs Freibad entscheiden, hat sie beobachtet. An ihrer Station lernen die Kinder, wie man „Pflanzensamenkugeln“ bastelt, die im Frühjahr auf den Boden geworfen werden können und aus denen im besten Fall schöne Blumen wachsen. Die Kinder sind auch hier mit viel Eifer dabei. Für die Größeren steht eine Graffiti-Wand bereit, und wer auf Action steht, kann sich beim Bullriding durchschaukeln lassen.

Zum Abschluss des fünftägigen Festes am heutigen Donnerstag gibt es Unterhaltung für die ganze Familie: Der Ingolstädter Zauberer Sven Catello verzaubert ab 15 Uhr mit seiner Family Magic Show Groß und Klein. Die Sommer-Sause geht heute noch bis 16 Uhr.

Ferienpass in Stichpunkten

Seit 43 Jahren ist der Ingolstädter Ferienpass das Angebot für abwechslungsreiche und unvergessliche Sommerferien.

Für junge Menschen von sechs bis 16 Jahren unabhängig von der Einkommenssituation der Eltern.

Über 550 Angebote von 80 Veranstaltern stehen auf dem Programm. Von Mitmach-Aktionen wie Theater- oder Zeichenkursen über das Ausprobieren von neuen Sportarten bis hin zu Ausflügen.

Einige Höhepunkte: Am 14. August besteht die Möglichkeit, an einer Schlauchbootfahrt in Vohburg teilzunehmen. Wer gerne klettert, kann am 20. August in den Kletterwald Vaterstetten mitfahren. Wer sich für Fahrzeuge interessiert, kommt am 25. August auf seine Kosten: Die Berufsfeuerwehr und die Stadtbus Ingolstadt GmbH bieten an diesem Tag einen Einblick in die Feuerwache und den Busbetriebshof. Ein Extra für junge Fußballfans ist die Tagesfahrt am 3. September zum Auswärtsspiel des FC Ingolstadt nach Freiburg. Zum Ende der Ferien am 12. September geht es dann noch ins Sealife-Aquarium nach München.

Bademarke: Wasserratten haben über den Ferienpass die ganzen Sommerferien lang die Möglichkeit, das Ingolstädter Freibad beliebig oft zu besuchen. Die Bademarke kostet sieben Euro.

Das Programm und die Anmeldung stehen im Internet unter www.sjr-in.de/Ferienpass. Informationen gibt es auch per Telefon unter (0841) 9355526.

URL: https://www.ingolstadt-today.de/news/jede-menge-sommerspass-fuer-kinder-6483651
© 2022 Donaukurier.de