In den Krankenhäusern im Landkreis ist die Situation sehr unterschiedlich

91-Jähriger in Eichstätt mit Corona gestorben

13.09.2021 | Stand 13.09.2021, 17:53 Uhr
Eine Frau liegt in einem Krankenbett. −Foto: Pixabay

Für die Stadt Ingolstadt meldet das Gesundheitsamt wie berichtet 108 neue Fälle seit Freitag (52 am Samstag, 27 am Sonntag und 29 am Montag). Die Abarbeitung des Übermittlungsverzugs im Gesundheitsamt konnte zum Ende der Woche abgeschlossen werden. Die Inzidenzentwicklung des Robert Koch-Instituts sollte somit absehbar wieder der tatsächlichen Entwicklung folgen.

Am Freitag ist im Kreis Eichstätt ein 91-Jähriger mit einer Corona-Infektion gestorben. Damit erhöht sich die Zahl der Landkreisbürger, die seit Beginn der Pandemie an oder mit dem Virus verstorben sind, auf 87. Aktuell werden in der Klinik Eichstätt acht Patienten auf der Covid-Isolierstation behandelt, in Kösching sind es drei. 

Im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen sind 160 Bürger bekannt, die aktuell mit dem Corona-Virus infiziert sind. Wie das Gesundheitsamt mitteilte, sind am Montag fünf Neuinfektionen zur Statistik dazugekommen. In den Krankenhäusern im Landkreis ist die Situation sehr unterschiedlich. Während das Kreiskrankenhaus keinen Covid-19-Patienten hat, sind es in der KJF-Klinik St. Elisabeth Neuburg acht. Drei von ihnen liegen auf der Intensivstation und müssen beatmet werden. Bei zwei weiteren Patienten besteht der Verdacht auf eine Infektion. 

Im Kreis Pfaffenhofen haben sich laut Landratsamt seit Freitag 33 Coronafälle bestätigt, dagegen gelten 36 Personen als genesen. Aktuell sind 202 Bürger infiziert und 183 wurden als Kontaktpersonen vom Gesundheitsamt in Quarantäne geschickt. An der Ilmtalklinik in Pfaffenhofen werden gemäß Statistik fünf an Covid-19 erkrankte Patienten versorgt. (ty)

URL: https://www.ingolstadt-today.de/news/91-jaehriger-in-eichstaett-mit-corona-gestorben-1023120
© 2021 Ingolstadt-Today.de