Zusteller bedient sich an Paketen

10.09.2020 / 11:52
Der 25-Jährige ging der Polizei ins Netz, als er ein gestohlenes Handy verhökern wollte
Symbolbild Polizeiauto
Symbolbild Polizeiauto
Symbolbild Polizeiauto (Autor: Pixybay)

(ty) Am Mittwochabend konnte die Polizei einen 25-jährigen Paketzusteller überführen, der sich fleißig an den Paketen vergriffen hatte, die er eigentlich ausliefern sollte. Der aus Rumänien stammende Mann bot einem Interessenten ein Smartphone zum Kauf an. Der jedoch schöpfte Verdacht und verständigte die Polizei. Bei der vereinbarten Übergabe des Mobiltelefons im Ingolstädter Osten stellten die Beamten den 25-Jährigen. Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dem angebotenen Handy um Diebesgut aus einer Paketsendung. Bei der anschließenden Durchsuchung fand die Polizei in dessen Pkw ein weiteres gestohlene Mobiltelefon mit entsprechendem Zubehör. Das soll ebenfalls aus einer Paketsendung stammen. Den Beamten gegenüber räumte der 25-Jährige weitere zurückliegende Handydiebstähle aus Paketsendungen ein. Die Diebesbeute beläuft sich auf rund 8500 Euro. Der Paktzusteller muss sich nun wegen Diebstahls im besonders schweren Fall und Verletzung des Post- und Fernmeldegeheimnisses verantworten.

Im Trend
Virus
21.10.2020 / 15:33
Die aktuelle Corona-Statistik von Ingolstadt
Mehr erfahren
Maske1
19.10.2020 / 16:12
Weil der Inzidenzwert über 50 liegt, wurden die Corona-Schutzmaßnahmen drastisch verschärft
Mehr erfahren
Virus
23.10.2020 / 14:28
Stadt geht weiter auf Stufe Dunkelrot zu
Mehr erfahren
Schule
22.10.2020 / 18:14
Vier von neun Klassen der Wettstettener Grundschule in Quarantäne
Mehr erfahren
Maske2
19.10.2020 / 12:52
Ingolstadt hat den kritischen Inzidenzwert von 50 überschritten
Mehr erfahren
Eltern
20.10.2020 / 09:32
Besorgte Eltern machen ihrem Unmut Luft: Gruppierung fordert ein Ende der Maskenpflicht für Schüler
Mehr erfahren