Wendemanöver endet mit hohem Sachschaden und zwei nicht mehr fahrbereiten Fahrzeugen

09.12.2019 / 10:13
(ty) Ein 69-Jähriger aus dem Landkreis Kelheim fuhr am späten Sonntagnachmittag gegen 17.20 Uhr mit seinem Pkw Opel Meriva auf dem rechten Fahrstreifen der Manchinger Straße in Richtung Südliche Ringstraße in Ingolstadt.
Symbolbild Polizeiauto
Symbolbild Polizeiauto
Symbolbild Polizeiauto (Autor: Pixybay)

Er lenkte laut Polizeibericht kurz nach der Kreuzung zur Pettenkoferstraße nach links, um zu wenden. Hierbei stieß er mit der linken Front seines Fahrzeugs gegen die rechte Front des Pkw Ford B-Max eines 73-jährigen Ingolstädters, der schräg hinter ihm auf dem linken Fahrstreifen in gleicher Richtung fuhr. Es entstand ein Sachschaden von etwa 15.000 Euro. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Im Trend
Symbolbild Blaulicht
20.01.2020 / 11:14
35-Jähriger wird Opfer von vier Männern, die ihn mit einem Messer zwingen, seine Geldbörse ...
Mehr erfahren
Umgehung
23.01.2020 / 08:05
Das Staatlichen Bauamt stellte die Pläne für eine Ortsumfahrung Unsernherrn vor – Doch die dauert ...
Mehr erfahren
Audi2
25.01.2020 / 09:11
Wegen fehlender Teile gibt es offenbar Probleme beim Bau des Audi e-tron
Mehr erfahren
Kellerhals
21.01.2020 / 16:59
Jürgen Kellerhals bewirbt sich um Aufsichtsratsposten bei Ceconomy
Mehr erfahren
Unfall24
24.01.2020 / 14:40
Fahrer blieb unverletzt, der Beifahrer trug leichte Verletzungen davon
Mehr erfahren
Immelmann
23.01.2020 / 08:55
Diskussionsabend: Initiative „Ingolstädter Erklärung“ hinterfragt Sinn und Zweck der Ankerzentren
Mehr erfahren