Von „wahrscheinlich“ bis „ganz bestimmt“

04.05.2021 / 07:29
Umfrage: CSU käme außerhalb Bayerns auf mindestens 9 Prozent
Markus Söder
Markus Söder (Autor: CSU-Fraktion)

(ty) Wäre die CSU in den Bundesländern außerhalb Bayerns wählbar, käme sie dort bei der Bundestagswahl laut einer Umfrage auf mindestens neun Prozent. Das berichtete das Redaktionsnetzwerk Deutschland unter Berufung auf eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Forsa, das vom 28. bis zum 30. April bundesweit - ohne Bayern - 1630 Wahlberechtigte befragt hat.

Dabei gaben neun Prozent an, die CSU bei der kommenden Bundestagswahl „ganz bestimmt“ wählen zu wollen, wenn die CSU nicht nur im Freistaat Bayern, sondern in ganz Deutschland Kandidaten aufstellen würde. Weitere 15 Prozent würden sie „wahrscheinlich“ wählen. Für 72 Prozent käme eine Wahl der CSU eher nicht oder auf keinen Fall infrage.

Besonders beliebt sei die CSU im Osten: Dort würden zwölf Prozent „ganz bestimmt“ bei der CSU ihr Kreuz machen. Und von den über 60-Jährigen der Befragten würden elf Prozent „ganz bestimmt“ für die CSU votieren. Auch 24 Prozent der FDP-Anhänger erklärten, eine bundesweite CSU „ganz bestimmt“ wählen zu wollen - weitere 16 Prozent würden dort „wahrscheinlich“ ihr Kreuz machen.

Im Trend
Schule
13.05.2021 / 10:45
Bayerische Sommerschulen sollen pandemiebedingte Lernrückstände auffangen
Mehr erfahren
09.05.2021 / 19:46
Lockerungen für Biergärten, Theater, Kinos, Grundschulen: Bayern leitet die nächsten Schritte aus ...
Mehr erfahren
Markus Söder
10.05.2021 / 14:25
Tourismus und Musikensembles: Diese Regeln sollen in Bayern ab Pfingsten gelten
Mehr erfahren
Symbolbild Corona
10.05.2021 / 07:12
Für die Bundesrepublik weist das Robert Koch-Institut heute 119,1 aus
Mehr erfahren
08.05.2021 / 17:09
Jäger berichtet von Sichtung an einem Waldrand in der Großgemeinde Beilngries
Mehr erfahren
10.05.2021 / 09:01
Die Region liegt derzeit gut im Rennen
Mehr erfahren