Viel Lärm um nichts

13.02.2020 / 09:07
Im Stadtrat wird heute die Entstehungsgeschichte der Lärmschutzwand in der Manchinger Straße erläutert
Wand
Wand (Autor: Schmatloch)

(ty) Viel Lärm um nichts, hätte William Shakespeare vermutlich gesagt. Die Lärmschutzwand in der Manchinger Straße diente – dem Wahlkampf geschuldet – der politischen Opposition als Wahlkampffutter und als vermeintlich weiterer Fall in der unseligen Causa Lehmann, der sie angeblich durchgesetzt haben soll, um den Wert seiner eigenen Wohnungen dadurch zu steigern. In der heutigen Stadtratssitzung wird es dazu Aufklärung geben. Das Thema ist Tagesordnungspunkt Nummer eins der um 15 Uhr beginnenden Sitzung 

Im Trend
22.02.2020 / 12:16
Familiendrama in Manching: Die beiden toten Kinder fand die Polizei im Auto der Frau, die offenbar ...
Mehr erfahren
17.02.2020 / 12:05
Polizei nahm auf Flohmarkt in Ingolstadt sieben Personen wegen des Verdachts der Hehlerei fest
Mehr erfahren
Lara
17.02.2020 / 12:12
Unbekannte haben am Samstag offenbar eine Malteser-Hündin vom Penny-Parkplatz in der Weningstraße ...
Mehr erfahren
Schnee
18.02.2020 / 17:14
CSU präpariert eine Rodelbahn durch die Goldknopfgasse
Mehr erfahren
Stadler
17.02.2020 / 08:06
Bis dahin müssen Anwälte von Rupert Stadler ihre Stellungnahme zur Anklageschrift abgegeben haben ...
Mehr erfahren
23.02.2020 / 16:34
Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass die 38-jährige Mutter ihre beiden ...
Mehr erfahren