Verdienstausfälle mindern

18.05.2020 / 07:07
CSU-Stadtratsfraktion fordert kurzfristige finanzielle Unterstützung einzelner Künstler
Rathaus
Rathaus
Neues Rathaus (Autor: Schmatloch)

(ty) Die CSU-Stadtratsfraktion hat mit einem Antrag den Oberbürgermeister gebeten zu prüfen, ob eine kurzfristige finanzielle Unterstützung einzelner Künstlerinnen und Künstler, beispielsweise im Rahmen von Festen und Veranstaltungen örtlicher Vereine, über den Bürgerhaushalt in den Jahren 2020 und 2021 gewährt werden kann. Diese Initiative soll die existenzbedrohenden Einnahme- bzw. Verdienstausfälle mindern. Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen können ortsansässige Künstlerinnen und Künstler, die keine Festanstellung oder ein dauerhaftes Engagement haben oder für die keine städtische oder staatliche anderweitige Förderung in Frage kommt, in eine existenzbedrohende Situation geraten. Es soll deshalb geprüft werden, wie Kulturveranstaltungen, vor allem in den Stadtteilen, über den Bürgerhaushalt gefördert und finanziell unterstützt werden können. Selbstverständlich dürften die Veranstaltungen nur unter Beachtung der Pandemie bedingten Einschränkungen und Schutzmaßnahmen stattfinden, gegebenenfalls auch schon vor dem 31. August.

Im Trend
23.02.2021 / 18:09
Der Autobauer reagiert auf Teilemangel
Mehr erfahren
22.02.2021 / 17:23
Im Bereich der Innenstadt darf ab Dienstag wieder zum Essen, Trinken oder auch Rauchen die Maske ...
Mehr erfahren
22.02.2021 / 11:12
Arbeitsunfall im Kösching Gewerbegebiet Interpark
Mehr erfahren
23.02.2021 / 12:15
Die Vorwürfe gegen die Fitness-Kette sind immer die gleichen - Nun äußert sich die Firma
Mehr erfahren
17.02.2021 / 09:05
Freunde organisieren Versteigerung zugunsten der Witwe und ihrer Kinder
Mehr erfahren