Verdienstausfälle mindern

18.05.2020 / 07:07
CSU-Stadtratsfraktion fordert kurzfristige finanzielle Unterstützung einzelner Künstler
Rathaus
Rathaus
Neues Rathaus (Autor: Schmatloch)

(ty) Die CSU-Stadtratsfraktion hat mit einem Antrag den Oberbürgermeister gebeten zu prüfen, ob eine kurzfristige finanzielle Unterstützung einzelner Künstlerinnen und Künstler, beispielsweise im Rahmen von Festen und Veranstaltungen örtlicher Vereine, über den Bürgerhaushalt in den Jahren 2020 und 2021 gewährt werden kann. Diese Initiative soll die existenzbedrohenden Einnahme- bzw. Verdienstausfälle mindern. Aufgrund der coronabedingten Einschränkungen können ortsansässige Künstlerinnen und Künstler, die keine Festanstellung oder ein dauerhaftes Engagement haben oder für die keine städtische oder staatliche anderweitige Förderung in Frage kommt, in eine existenzbedrohende Situation geraten. Es soll deshalb geprüft werden, wie Kulturveranstaltungen, vor allem in den Stadtteilen, über den Bürgerhaushalt gefördert und finanziell unterstützt werden können. Selbstverständlich dürften die Veranstaltungen nur unter Beachtung der Pandemie bedingten Einschränkungen und Schutzmaßnahmen stattfinden, gegebenenfalls auch schon vor dem 31. August.

Im Trend
ICE
07.07.2020 / 15:15
Aufgrund des tödlichen Ereignisses waren alle Gleise gesperrt
Mehr erfahren
Polizeikelle
01.07.2020 / 13:10
Während der Verkehrskontrolle musste sich 39-jährige Ingolstädterin übergeben
Mehr erfahren
Manching
05.07.2020 / 09:04
Private-Wings-Geschäftsführer Peter Paul Gatz: "Noch halten wir durch" - Viele Angestellte wurden ...
Mehr erfahren
r1
05.07.2020 / 08:50
Hund wurde auf dem Wochenmarkt vermutlich getreten und ging zum Angriff über
Mehr erfahren
Fußgängerzone
08.07.2020 / 10:43
Die vielfach gescholtenen Parkgebühren in Ingolstadt sind kaum der Grund für die mangelnde ...
Mehr erfahren
Autoklau
08.07.2020 / 09:14
Zwei polnische Staatsbürger als mutmaßliche Autodiebe von Pfaffenhofen verhaftet
Mehr erfahren