Zeugen gesucht
Unfallflucht in Ingolstadt: Autofahrer lässt Radler schwer verletzt liegen

14.05.2024 | Stand 15.05.2024, 6:15 Uhr

Passanten verständigten einen Rettungsdienst, der den schwer verletzten Radfahrer in ein Krankenhaus brachte. Symbolbild: Hammer (Archiv)

Bei einem Zusammenstoß mit einem Auto ist ein Radfahrer am Montag in Ingolstadt schwer verletzt worden. Obwohl der Autofahrer laut Polizei dem Radfahrer die Vorfahrt nahm, fuhr er einfach weiter, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.



Wie die Polizei mitteilt, war ein bislang unbekannter Autofahrer am Montag gegen 13.30 Uhr auf der Furtwänglerstraße stadtauswärts unterwegs und bog nach links in den Parkplatz eines Verbrauchermarktes ein. Dabei übersah er einen 40-Jährigen, der mit seinem Fahrrad auf dem Radweg an der Furtwänglerstraße in Richtung Gaimersheimer Straße in falscher Fahrtrichtung unterwegs war. Laut Polizeibericht missachtete der Pkw-Fahrer den Vorrang des Radlers.

Radler stürzt und bleibt schwer verletzt liegen



Zum Zusammenstoß kam es zwar nicht, der Radler musste aber stark bremsen und stürzte über seinen Lenker. „Der schwer verletzte Radler lag am Boden und der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle, ohne seine rechtlichen Pflichten nachzukommen und ohne Erste Hilfe zu leisten“, schreibt die Polizei. Passanten halfen dem Mann und verständigten den Rettungsdienst, der den 40-Jährigen in ein Krankenhaus brachte. Zeugen werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Ingolstadt zu melden, Telefon (0841) 93434410.

DK