Umzug wegen Corona-Infektion mit Polizeiunterstützung

20.05.2020 / 22:54
In Schrobenhausener Asylbewerberunterkunft kam es zu einem größeren Polizeieinsatz

(ty) Mit Polizeiunterstützung ist am Mittwoch ein Umzug in der dezentralen Asylunterkunft in der alten Grundschule in Schrobenhausen über die Bühne gegangen. Neben mehreren Streifen aus Schrobenhausen war auch Unterstützung aus Ingolstadt mit vier Hundeführern im Einsatz, wie die Polizei mitteilt.

Hintergrund war, dass am Montag vom Gesundheitsamt neun weitere Bewohner der Unterkunft, die in der Zuständigkeit des Landratsamtes liegt, positiv auf das Corona-Virus getestet worden waren. Aus diesem Grund standen mehrere Umzüge innerhalb des Hauses an. Denn positiv Getestete und Kontaktpersonen sind in der alten Grundschule nach Stockwerken getrennt. Die neun Neuinfizierten sollten nun also in ein anderes Stockwerk ziehen, außerdem wurde die Quarantäne für 17 negativ getestete Personen, die als Kontaktpersonen gelten, zusätzlich verlängert. Das alles sei nicht von allen Betroffenen gut aufgefasst worden, deswegen musste die Polizei eingreifen. 18 weitere Personen, die in dem Gebäude wohnen, haben das Corona-Virus inzwischen überstanden, sie sind gesund und werden voraussichtlich in eine andere Unterkunft umziehen, wie von der Polizei zu erfahren war.

Im Trend
Audirpoduktion
19.01.2021 / 07:32
Fake News per Sprachnachricht: Unbekannter verbreitet Gerücht über den totalen Lockdown
Mehr erfahren
Peter Mosch
19.01.2021 / 07:45
Audi-Betriebsratschef Peter Mosch äußert sich zur Kurzarbeit
Mehr erfahren
Symbolbild Polizeiauto
21.01.2021 / 07:28
Eilversammlung: Teilnehmer äußern Unmut zu verlängertem Lockdown
Mehr erfahren
Audi1
20.01.2021 / 07:16
Im Audi-Prozess kommen nun Zeugen und Gutachter zu Wort
Mehr erfahren
Bilanz
18.01.2021 / 07:32
Gärtnerei in Unsernherrn vor dem Aus
Mehr erfahren