Überweisung in letzter Sekunde gestoppt

08.02.2020 / 09:50
35-Jähriger fiel auf Betrugsmasche mit falscher Bank-Mail herein
Telefon
Telefon (Autor: Rainer Sturm / pixelio.de)

(ty) Anfang Februar erhielt ein 35-Jähriger aus Saal eine Mail, die den Eindruck erweckte, von seiner Bank versandt worden zu sein. In der Mail wurde ein Update angekündigt, dass die Verifizierung seiner Daten notwendig mache. Der Mann klickte auf einen Link in der Mail und gab seine Adresse ein. Kurz darauf bekam er einen Anruf auf seinem Handy mit unterdrückter Nummer und wurde zur Herausgabe seiner TAN aufgefordert. Der 65-Jährige gab die TAN gutgläubig heraus. Kurze Zeit später hat er von einem Mitarbeiter seiner Bank einen Anruf erhalten und wurde gefragt, ob die Überweisung von fast 9000 Euro in die Niederlande in Ordnung sei. Der Mann bemerkte nun den Betrug. Das Geld konnte glücklicherweise von der Bank noch zurückgeholt werden.

Im Trend
Corona
28.03.2020 / 09:12
In China läuft die Produktion wieder an – Aber Vorsicht vor einer zweiten Infektionswelle ist geboten
Mehr erfahren
Schutzmaske
30.03.2020 / 17:19
Bürger sollen Mundschutzmasken tragen und sie selber nähen
Mehr erfahren
Intensivstation
01.04.2020 / 08:56
Experten rechnen mit einer drastisch steigenden Zahl an massiv Erkrankten
Mehr erfahren
Produktion A4
30.03.2020 / 18:48
An den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm wird die Kurzarbeit um eine Woche bis zum 12.
Mehr erfahren
Labor
28.03.2020 / 16:42
Derzeit sind 76 Personen positiv getestet, weitere vier sind bereits wieder genesen
Mehr erfahren
Einkauf3
28.03.2020 / 08:32
Vorher keine Lockerungen im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie
Mehr erfahren