Trotz glühender Radnabe nur geringer Schaden

16.09.2020 / 09:23
FW2
FW2 (Autor: SCHMATLOCH)

(ty) Ein 34-jähriger Ukrainer fuhr gestern um 10.16 Uhr mit seinem Sattelzug auf der A 9 in Richtung Nürnberg. Nachdem eine Radnabe am Sattelauflieger sich überhitzte und zu glühen anfing, bis der Reifen platzte, hielt er am Standstreifen im Bereich der Anschlussstelle Lenting an. Nachdem eine nachfolgende Streife der Verkehrspolizei Ingolstadt zunächst ihren Feuerlöscher einsetzte und dann die Freiwillige Feuerwehr aus Hepberg die Brandgefahr beseitigte, in dem sie Radnabe mit Wasser abgekühlte, wurde festgestellt, dass lediglich ein Sachschaden von etwa 1000 Euro entstand.

Im Trend
Auto überschlägt sich mehrfach: Eine Person verstorben, eine weitere schwer verletzt
20.06.2021 / 18:11
Zu einem schweren Unfall mit einem Toten und einer Schwerverletzten ist es am Sonntagnachmittag ...
Mehr erfahren
Freibad
17.06.2021 / 07:16
Termine im Freibad Ingolstadt sind relativ schnell ausgebucht
Mehr erfahren
18.06.2021 / 17:22
Töchterchen Victoria Eleonore Luise kam am Donnerstag zur Welt.
Mehr erfahren
Unfall
22.06.2021 / 19:58
Polizei nennt weitere Details zu dem Unfall mit vier Toten
Mehr erfahren
Gewitter2
20.06.2021 / 09:40
Der Deutsche Wetterdienst hat für weiter Teile der Region vor schweren Gewittern am ...
Mehr erfahren