Tödlicher Unfall mit dem Handy

02.05.2021 / 14:16
22-Jährige stieg mit dem gerade aufladenden Mobiltelefon in die Badewanne
p12
p12 (Autor: SCHMATLOCH)

(ty) Ein außergewöhnlicher Unfall mit einem Handy hat sich in der Schweiz zugetragen. Eine 22-Jährige stieg in ihrer Wohnung im Kanton St. Gallen in die volle Badewanne und sah sich dabei eine Sendung auf ihrem Handy an, das zum Aufladen an den Strom angeschlossen war. Aus unbekanntem Grund fiel das Handy ins Wasser und die 22-Jährige bekam dabei einen tödlichen Stromschlag. Rettungsdienst, Notarzt und Kantonspolizei konnten ihr nicht mehr helfen. 

Im Trend
Schule
13.05.2021 / 10:45
Bayerische Sommerschulen sollen pandemiebedingte Lernrückstände auffangen
Mehr erfahren
09.05.2021 / 19:46
Lockerungen für Biergärten, Theater, Kinos, Grundschulen: Bayern leitet die nächsten Schritte aus ...
Mehr erfahren
Markus Söder
10.05.2021 / 14:25
Tourismus und Musikensembles: Diese Regeln sollen in Bayern ab Pfingsten gelten
Mehr erfahren
Symbolbild Corona
10.05.2021 / 07:12
Für die Bundesrepublik weist das Robert Koch-Institut heute 119,1 aus
Mehr erfahren
08.05.2021 / 17:09
Jäger berichtet von Sichtung an einem Waldrand in der Großgemeinde Beilngries
Mehr erfahren
10.05.2021 / 09:01
Die Region liegt derzeit gut im Rennen
Mehr erfahren