„Schlagfertiger“ Schwarzfahrer

14.01.2020 / 08:43
29-jähriger Hamburger ging am Hauptbahnhof Ingolstadt auf Polizeibeamte los
verhaftet
verhaftet (Autor: Rike / pixelio.de)

(ty) Rabiat ist am frühen Samstagmorgen ein 29-jähriger Hamburger geworden, als er am Ingolstädter Hauptbahnhof von einem Zugbegleiter wegen Schwarzfahrens der Bundespolizei übergeben wurde. Der Mann war mit einem ICE von München nach Ingolstadt gefahren. Weil er dem Schaffner bei der Kontrolle keine Fahrkarte vorlegen konnte und den Fahrpreis auch nicht bezahlen wollte, übergab ihn der Zugbegleiter an die Bundespolizei. Auf dem Weg zu den Diensträumen griff der 29-Jährige plötzlich die beiden Beamten mit Faustschlägen und Fußtritten an. Trotz erheblicher Gegenwehr konnte der Mann überwältigt und anschließend gefesselt werden. Die Polizeibeamten erlitten Schürfwunden und Prellungen an den Armen und dem Oberkörper. Einer der beiden musste wegen erlittener Schläge gegen den Kopf kurzzeitig in einer Ingolstädter Klinik behandelt werden. Gegen den renitenten Reisenden ermittelt die Bundespolizei nun wegen tätlichen Angriffs und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und erschleichen von Leistungen.

Im Trend
Corona
28.03.2020 / 09:12
In China läuft die Produktion wieder an – Aber Vorsicht vor einer zweiten Infektionswelle ist geboten
Mehr erfahren
Schutzmaske
30.03.2020 / 17:19
Bürger sollen Mundschutzmasken tragen und sie selber nähen
Mehr erfahren
Intensivstation
01.04.2020 / 08:56
Experten rechnen mit einer drastisch steigenden Zahl an massiv Erkrankten
Mehr erfahren
Produktion A4
30.03.2020 / 18:48
An den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm wird die Kurzarbeit um eine Woche bis zum 12.
Mehr erfahren
Labor
28.03.2020 / 16:42
Derzeit sind 76 Personen positiv getestet, weitere vier sind bereits wieder genesen
Mehr erfahren
Einkauf3
28.03.2020 / 08:32
Vorher keine Lockerungen im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie
Mehr erfahren