Schlag gegen regionale Rauchgiftszene

22.05.2020 / 15:05
Drogendealer aus der Region festgenommen – Fünf Tatverdächtige in Haft
rauschgift
rauschgift (Autor: Rolizei)

(ty) Nach monatelangen intensiven Ermittlungen gelang es der Kriminalpolizei Ingolstadt, Drogendealer und deren Hintermänner aus der Region festzunehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurden insgesamt sechs Männer im Alter von 24 und 32 Jahren dem zuständigen Haftrichter vorgeführt. Gegen alle Festgenommenen wurde zunächst die Untersuchungshaft wegen dringenden Verdachts des Handels mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge angeordnet. Im Rahmen der Zugriffe und Durchsuchungen konnten insgesamt 16,58 Kilogramm Marihuana und 5000 Euro Bargeld sichergestellt werden. Die Ermittlungen dauern an. Gegen den 24-jährigen Tatverdächtigen, der sich bereits seit 28. September 2019 in Haft befand, wurde im Januar 2020 die Untersuchungshaft aufgehoben.

Bereits Anfang des Jahres 2019 gerieten zunächst zwei Männer im Alter von 24 und 32 Jahren ins Visier der Drogenfahnder, Konsumenten aus der Region Ingolstadt regelmäßig mit Marihuana zu versorgen. Weiterführende Ermittlungen mit dem Ziel etwaige Hintermänner und Lieferanten ausfindig zu machen, führten schließlich zum Erfolg. So konnten bereits im September die ersten Festnahmen der beiden „Regionsversorger“ vollzogen und dabei knapp 5 Kilogramm Marihuana sichergestellt werden.

In enger Zusammenarbeit und mit Unterstützung der Kriminalbeamten für Zentralaufgaben des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord folgten schließlich vergangenen Dienstag zwei weitere Festnahmen von Tatverdächtigen, die diesem Drogenkreis zuzuordnen sind. In den frühen Morgenstunden griffen die Fahnder zu und nahmen ein slowenisches Brüderpaar im Alter von 25 und 29 in Ingolstadt an ihrem Arbeitsplatz fest. Bei anschließenden Durchsuchungsmaßnahmen der Wohn- und Kellerräume konnten insgesamt 4,66 Kilogramm Marihuana sichergestellt werden.

Im Anschluss an die Festnahme der beiden Slowenen gelang es den Fahndern einen weiteren tatverdächtigen „Kunden“ festzunehmen, der gerade in seinem Ortsteil in Manching mit dem Pkw unterwegs war. Zum Zeitpunkt der Festnahme führte der 30-jährige Abnehmer ein gutes Kilogramm Marihuana und 5000 Euro Bargeld mit sich. Bei der anschließenden Durchsuchung der Wohnung des Tatverdächtigen beschlagnahmten die Beamten weitere 5,82 Kilogramm Marihuana.

Am Mittwochmorgen gegen 6 Uhr nahmen die Fahnder einen 32-jährigen Ingolstädter fest, der ebenfalls dem Drogenkreis zuzuordnen ist und im Verdacht steht, regelmäßig am Handel beteiligt zu sein.

Im Trend
Trinkwasser
12.08.2020 / 07:26
(ty) Auch Ingolstadt ächzt unter der drückenden Hitze.
Mehr erfahren
Symbolbild Blaulicht
09.08.2020 / 09:58
Ingolstadt - In den frühen Morgenstunden des Sonntags konnte durch Polizeibeamte im ...
Mehr erfahren
corona1
11.08.2020 / 14:20
(ty) Das Gesundheitsamt der Stadt Ingolstadt meldet für die Einwohner Ingolstadts am Dienstag drei ...
Mehr erfahren
corona1
08.08.2020 / 11:03
(ty) Die Stadt Ingolstadt weist aktuell auf die Regeln für Rückkehrer aus einem Türkei-Urlaub hin.
Mehr erfahren
11.08.2020 / 17:55
Übel mitgespielt wurde einem Köschinger Gastronomen am Freitagabend gegen 23.15 Uhr vor seiner ...
Mehr erfahren
corona1
10.08.2020 / 21:23
Drei aus dem Raum Ingolstadt, fünf aus dem Raum Eichstätt
Mehr erfahren