Starkbierkoalition in Ingolstadt wieder zum Leben erweckt Ingolstadt

Politik im Bierglas

23.05.2022 | Stand 23.05.2022, 8:00 Uhr
−Foto: oh

Nach über dreijähriger Pause freuten sich die Junge Union Ingolstadt und die Jungen Liberalen Ingolstadt-Eichstätt, die traditionsreiche Starkbierkoalition endlich wieder aufleben lassen zu können. Nachdem die Coronalage es nicht anders zugelassen hatte, wurde die Starkbierzeit kurzerhand bis zum 21. Mai verlängert. Es wurde gefeiert, gelacht und diskutiert und selbstverständlich sind schon die ersten neuen politischen Forderungen für ein attraktives, zukunftsfestes Ingolstadt entstanden.

„Es ist uns unglaublich wichtig, ein Netzwerk zwischen den politischen Jugendorganisationen aufzubauen. Politik macht Spaß und das wollen wir auch über die Parteigrenzen hinweg beweisen.“, betont Julia Lebe, stellvertretende Vorsitzende der JU Ingolstadt. „Es ist schade, dass in Ingolstadt derzeit nicht alle demokratischen Parteien mit ihren Nachwuchsorganisationen vertreten sind. Wir würden uns für die Zukunft wünschen, dass die Starkbierkoalitionen von allen mitgetragen wird.“

Theresa Ley, Kreisvorsitzende der JuLis Ingolstadt-Eichstätt ergänzt: „Es ist großartig, dass wir nach 2019 nun endlich wieder zusammen die Starkbierkoalition feiern können. Jugendliche haben eine starke Stimme in Ingolstadt verdient und gemeinsam können wir viel mehr erreichen. Es gibt immer wieder politische Überschneidungspunkte und das wollen wir für unsere Herzensanliegen nutzen.“

Johannes Eibel, Kreisvorsitzender der JU Ingolstadt: „Diese Starkbierkoalition zeigt die gute Zusammenarbeit der beiden Ingolstädter Parteien. Wir brauchen in der Politik wieder junge Menschen, die sich für Ihre Stadt und Region einsetzen.“