Nutzen größer als das Risiko

07.04.2021 / 16:11
EU-Arzneimittelbehörde EMA empfiehlt Impfstoff von Astrazeneca trotz wiederholter Hirnthrombosen und Todesfälle
(Autor: Pixabay)

(ty) Obwohl es wiederholt zu Hirnthrombosen und Todesfällen im Zusammenhang mit der Impfung mit dem Vakzin von Astrazeneca gekommen ist, empfiehlt die EU-Arzneimittelbehörde EMA den Impfstoff nach wie vor uneingeschränkt. Der Nutzen einer Impfung mit Atrazeneca sei höher zu bewerten als die Risiken, so die EMA.

Im Trend
12.04.2021 / 11:34
Obduktion soll Klarheit bringen
Mehr erfahren
Markus Söder
07.04.2021 / 18:29
Nach der Sitzung des bayerischen Kabinetts an diesem Mittwoch gibt es einige Neuerungen und Änderungen
Mehr erfahren
Kauf4
13.04.2021 / 10:53
Bundesregierung bringt verbindliche Notbremse auf den Weg
Mehr erfahren
Demo
12.04.2021 / 08:05
Harte Sprüche an einem ruhigen Nachmittag: Kundgebung am Theatervorplatz
Mehr erfahren