„Schwindelfrei, wetterfest und belastbar“
Nelli Lunkenheimer (17) ist das neue Nürnberger Christkind

31.10.2023 | Stand 31.10.2023, 7:54 Uhr

Nelli Lunkenheimer wird zwei Jahre lang das Christkind in Nürnberg verkörpern. Foto: Daniel Karmann/dpa -

Sie ist das neue Nürnberger Christkind: Die 17-jährige Nelli Lunkenheimer wird in diesem Jahr den weltberühmten Christkindlesmarkt eröffnen. Eine Jury kürte die 17-Jährige am Montag aus einem Feld von zuletzt sechs Kandidatinnen, wie ein Sprecher der Stadt mitteilte.



In den kommenden zwei Jahren wird die Schülerin viel in ihrem engelsgleichen Kostüm unterwegs sein. Neben der Eröffnung des weltberühmten Nürnberger Christkindlesmarktes am 1. Dezember stehen allein in diesem Jahr mehr als 150 Auftritte in Kindergärten oder Altenheimen im Kalender.

Jury wählte aus sechs Bewerberinnen



Um das neue Christkind zu bestimmen, waren Interessierte zunächst aufgerufen, bei lokalen Medien und der Stadt ihre Stimme abzugeben. Die sechs Bewerberinnen mit dem meisten Zuspruch landeten dann in der Endrunde. Eine Jury aus Vertretern der Stadt, der Tourismus-Zentrale, dem bisherigen Christkind sowie lokaler Medienvertreter traf am Montag letztlich die finale Entscheidung.

Sie kürten die 17 Jahre alte Schülerin des Melanchthon-Gymnasiums zum neuen Christkind. Zu den Hobbys der jungen Nürnbergerin zählen laut ihrer Bewerbung etwa Klavier und Tennis spielen sowie Zeichnen.

Christkindl müssen „schwindelfrei, wetterfest und belastbar“ sein



Seit 1969 wird das Nürnberger Christkind alle zwei Jahre neu gewählt. Davor schlüpften Schauspielerinnen in seine Rolle. Bewerben für das wohl bekannteste Repräsentantenamt der Stadt können sich Nürnbergerinnen, die 16 bis 19 Jahre alt sind. Außerdem sollten sie schwindelfrei, wetterfest und belastbar sein, wie es in der Jobbeschreibung heißt.

dpa