Mit Sommerreifen unterwegs - Nobel-Auto auf winterglatter Fahrbahn gegen Leitplanke geschleudert

14.02.2020 / 10:13
(ty) Ein 47-jähriger Münchener, der am Donnerstagmorgen auf der A9 in Richtung Nürnberg auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs war, kam kurz vor der Anschlussstelle Denkendorf auf der winterglatten Fahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit ins Schleudern und prallte nach rechts gegen die Leitplanke.

Laut Polizeibericht entstand ein Schaden von über 20.000 Euro. Der Aston Martin des 47-Jährigen, auf dem noch Sommerreifen aufgezogen waren, war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Im Trend
22.02.2020 / 12:16
Familiendrama in Manching: Die beiden toten Kinder fand die Polizei im Auto der Frau, die offenbar ...
Mehr erfahren
17.02.2020 / 12:05
Polizei nahm auf Flohmarkt in Ingolstadt sieben Personen wegen des Verdachts der Hehlerei fest
Mehr erfahren
Lara
17.02.2020 / 12:12
Unbekannte haben am Samstag offenbar eine Malteser-Hündin vom Penny-Parkplatz in der Weningstraße ...
Mehr erfahren
Schnee
18.02.2020 / 17:14
CSU präpariert eine Rodelbahn durch die Goldknopfgasse
Mehr erfahren
Stadler
17.02.2020 / 08:06
Bis dahin müssen Anwälte von Rupert Stadler ihre Stellungnahme zur Anklageschrift abgegeben haben ...
Mehr erfahren
23.02.2020 / 16:34
Die Polizei geht nach ersten Ermittlungen davon aus, dass die 38-jährige Mutter ihre beiden ...
Mehr erfahren