Mehr Sitze – mehr Sitzungsgeld

25.03.2020 / 14:49
Bürgergemeinschaft Ingolstadt und Unabhängigen Demokraten Ingolstadt gründen Ausschussgemeinschaft
Stadtrat
Stadtrat (Autor: SCHMATLOCH)

(ty) Die Bürgergemeinschaft Ingolstadt (BGI) und die Unabhängigen Demokraten Ingolstadt (UDI) gründen eine neue Ausschussgemeinschaft. Die Entscheidung fiel sehr schnell. Nach der Kommunalwahl beschlossen die beiden Wählergruppen, sich zu einer Ausschussgemeinschaft zusammenzuschließen, um ein schlagkräftiges Team im Ingolstädter Stadtrat zu bilden. Nach nur zwei Sondierungsgesprächen stand für die vier Mandatsträger Christian Lange, Georg Niedermeier (beide BGI), Jürgen Köhler und Sepp Mißlbeck (beide UDI) fest, dass man künftig in der Ingolstädter Kommunalpolitik zusammenarbeiten will. Auch die künftige Besetzung der Ausschüsse wurde bereits abschließend geklärt. Eine Ausschussgemeinschaft erlaubt es, Splittergruppierungen wie der BGI und der UDI, auch Sitze in kleineren Ausschüssen wie beispielsweise dem Rechnungsprüfungsausschuss zu bekommen, auf die sie einzeln keinen Anspruch hätten. Was natürlich auch mehr Sitzungsgelder für die betroffenen Stadträte bedeutet. 

Im Trend
Corona
28.03.2020 / 09:12
In China läuft die Produktion wieder an – Aber Vorsicht vor einer zweiten Infektionswelle ist geboten
Mehr erfahren
Schutzmaske
30.03.2020 / 17:19
Bürger sollen Mundschutzmasken tragen und sie selber nähen
Mehr erfahren
Intensivstation
01.04.2020 / 08:56
Experten rechnen mit einer drastisch steigenden Zahl an massiv Erkrankten
Mehr erfahren
Produktion A4
30.03.2020 / 18:48
An den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm wird die Kurzarbeit um eine Woche bis zum 12.
Mehr erfahren
Labor
28.03.2020 / 16:42
Derzeit sind 76 Personen positiv getestet, weitere vier sind bereits wieder genesen
Mehr erfahren
Einkauf3
28.03.2020 / 08:32
Vorher keine Lockerungen im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie
Mehr erfahren