Bilder für sicheren Schulweg
Malwettbewerb der Jugendverkehrsschule Ingolstadt

02.04.2024 | Stand 02.04.2024, 5:00 Uhr |

16 Schulsieger und jeweils die Klassenbesten durften sich über Preise freuen. Foto: Jugendverkehrsschule

Bereits zum 48. Mal organisierte die Jugendverkehrsschule der Polizeiinspektion Ingolstadt den Malwettbewerb zum Thema „Mein sicherer Schulweg“. Im Vorfeld wurden 67 erste Klassen mit 1491 Schülern von den Verkehrserziehern auf das richtige Verhalten im Straßenverkehr vorbereitet.

Die Beamten der Jugendverkehrsschule erklärten den Kindern in Theorie und Praxis die Gefahren des Schulweges und gaben wichtige Tipps zur Sicherheit als Fußgänger im Straßenverkehr. Außerdem wurde mit dem JVS-Bus die Aktion „Cool am Bus – Cool im Bus“ durchgeführt, um mit den Kindern das richtige Verhalten rund um den Schulbus zu üben.



Sponsoren stiften Preise für die Sieger


Im Anschluss hatten die Verkehrserzieher die schwierige Aufgabe, aus den rund 1100 eingesendeten Bildern die Sieger des Malwettbewerbes zu ermitteln. 16 Schulsieger und jeweils die Klassenbesten durften sich über Preise – gesponsert von der Verkehrswacht, der Audi AG, Dekra und der Sparkasse – freuen. Oberbürgermeister Christian Scharpf und der Stellvertretende Leiter der Polizeiinspektion Ingolstadt, Polizeirat Stefan Hehn, überreichten den jungen Künstlern die Auszeichnungen. Siegerin wurde Marlene Ullmann von der Grundschule Friedrichshofen, Zweite wurde Varvara Olefir von der Christoph-Kolumbus-Grundschule, das dritte Siegerbild kam von Leonie Pfäffl von der Grundschule Unsernherrn.

Das beste Bild ziert den Schulwegplan

Das Bild der Siegerin ziert außerdem den neuen Schulwegplan 2024/2025 der Stadt Ingolstadt. Im Schulwegplan, den alle Eltern bei der Schuleinschreibung erhalten, sind Auszüge aus dem Stadtplan mit allen verkehrsrelevanten Einrichtungen jeder Schule (zum Beispiel Ampelanlagen, Zebrastreifen, Schulweghelfer) und Tipps für den sicheren Schulweg abgebildet.