Krankenhausversorgung im Kreis Eichstätt auf einen Standort konzentriert

31.03.2021 / 21:50
"Starker Tobak" im Eichstätter Kreistag: Beide Klinik-Standorte werden zur stationären Versorgung nicht zu halten sein
Krankenhaus
Krankenhaus (Autor: Chloupek)

(ty) Das Ergebnis des Klinikgutachtens im Kreistag darf durchaus als Bombe gelten: Die stationäre Krankenhausversorgung im Landkreis Eichstätt soll auf einen Standort konzentriert werden. Und dieser Standort soll nicht in Eichstätt sein. Das ist die wichtigste Empfehlung des Gutachten, das Jan Hacker von der Firma Obereder am Mittwochabend dem Gremium als Start der Agenda 2030 dem Gremium präsentiert hat.

Die beiden Klinikstandorte in Kösching und in Eichstätt sind aus Sicht des Gutachters in den nächsten zehn Jahren nicht zu halten. Gründe seien unter anderem der Pflegekräftemangel, vor allem aber die stetig steigenden Anforderungen an eine moderne, leistungsfähige medizinische Versorgung unter immer schwierigeren Rahmenbedingungen. Der Gutachter empfiehlt einen kompletten Klinik-Neubau - und zwar an einem Standort, der eine möglichst hohe Bevölkerungsdichte aufweist. Das spricht für einen Neubau in Kösching oder im Raum Eitensheim oder Gaimersheim. Für den Standort Eichstätt empfiehlt Hacker ein ambulantes Gesundheitszentrum, ebenso in der bisherigen Klinik in Kösching. Die ambulante Versorgung werde zunehmend wichtiger, so Hacker. Das Gremium reagierte ebenso wie die Zuhörer im Internet betroffen. Landrat Alexander Anetsberger (CSU) sprach von "starkem Tobak", diese Erkenntnisse müssten nun erst einmal "sacken". Mit dieser Vorstellung des Gutachtens startet der Kreistag nun in eine sicherlich schwierige Entscheidungsfindung in den nächsten Monaten.

Im Trend
12.04.2021 / 11:34
Obduktion soll Klarheit bringen
Mehr erfahren
Markus Söder
07.04.2021 / 18:29
Nach der Sitzung des bayerischen Kabinetts an diesem Mittwoch gibt es einige Neuerungen und Änderungen
Mehr erfahren
Kauf4
13.04.2021 / 10:53
Bundesregierung bringt verbindliche Notbremse auf den Weg
Mehr erfahren
Demo
12.04.2021 / 08:05
Harte Sprüche an einem ruhigen Nachmittag: Kundgebung am Theatervorplatz
Mehr erfahren