Knapp an einer Katastrophe vorbei

04.05.2021 / 17:46
Sturmböe hat Scheibe aus gekipptem Fenster im zweiten Stock gelöst
Fenster
Fenster (Autor: Schalk)

Von Manfred Schalk

Das hätte böse enden können: Eine Sturmböe hat am Dienstag einem gekippten Fenster im zweiten Stock des ehemaligen Kaufhauses Hörhammer in der Schrobenhausener Altstadt derart zugesetzt, dass sich die Scheibe löste und krachend abstürzte - genau beim Durchgang zum benachbarten Bäcker, wo sie in tausend Teile zerbarst. Verletzt wurde offenbar niemand.

Die Stadtfeuerwehr musste helfen und kam mit der Drehleiter, sicherte mehrere weitere Fenster, indem sie lockere Verschlüsse wieder fest verriegelte, und entfernte die Reste der kaputten Scheibe. Mit Besen und Kehrmaschine säuberten Bauhofmitarbeiter das Pflaster. Der gesamte Einsatz wurde von etlichen Zuschauern während des Einsatzes in der vorübergehend abgesperrten Schrobenhausener Altstadt verfolgt.

Im Trend
Schule
13.05.2021 / 10:45
Bayerische Sommerschulen sollen pandemiebedingte Lernrückstände auffangen
Mehr erfahren
09.05.2021 / 19:46
Lockerungen für Biergärten, Theater, Kinos, Grundschulen: Bayern leitet die nächsten Schritte aus ...
Mehr erfahren
Markus Söder
10.05.2021 / 14:25
Tourismus und Musikensembles: Diese Regeln sollen in Bayern ab Pfingsten gelten
Mehr erfahren
Symbolbild Corona
10.05.2021 / 07:12
Für die Bundesrepublik weist das Robert Koch-Institut heute 119,1 aus
Mehr erfahren
08.05.2021 / 17:09
Jäger berichtet von Sichtung an einem Waldrand in der Großgemeinde Beilngries
Mehr erfahren
10.05.2021 / 09:01
Die Region liegt derzeit gut im Rennen
Mehr erfahren