Katze mehrfach angeschossen

06.05.2021 / 13:01
Hausdurchsuchung bei einem 52-Jährigen förderte die Tatwaffen zu Tage
Katze
Katze (Autor: Lisa Spreckelmeyer / pixelio.de)

(ty) Anfang April stellte ein 26-Jähriger aus einem Pfaffenhofener Ortsteil fest, dass seine Katze offenbar mehrfach angeschossen worden war. Bei einer Operation in einer Münchener Tierklinik wurden dann tatsächlich auch mehrere Projektile aus dem Körper des Tieres entfernt werden. Aufgrund eines konkreten Tatverdachts konnte ein richterlicher Durchsuchungsbeschluss erwirkt werden, der heute bei einem 52-Jährigen vollzogen worden ist. Bei ihm wurden neben der identischen Munition auch die zu den Projektilen passenden Druckluftwaffen gefunden, eine davon in schussbereitem Zustand bereitgelegt. Gegen den Mann wird nun wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und wegen Sachbeschädigung ermittelt. Auch mögliche waffenrechtliche Verstöße werden geprüft. 

 

Im Trend
Donau
19.07.2021 / 08:02
Die Hochwassersituation in der Region
Mehr erfahren
23.07.2021 / 18:43
Polizei bestätigt Polizeieinsatz in Haunwöhr
Mehr erfahren
Wohnung
23.07.2021 / 18:39
Nach tragischem Todesfall im Buchtal: Vermieterin muss sanieren
Mehr erfahren
Symbolbild Blaulicht
19.07.2021 / 19:47
Zur Klärung der genauen Todesursache soll die Leiche rechtsmedizinisch untersucht werden
Mehr erfahren
Theresienbräu1
19.07.2021 / 13:21
Der Schanzer Augustiner hat heute unter dem Namen „Theresienhof“ in der Theresienstraße aufgemacht
Mehr erfahren