Jetzt werden auch Nicht-Ingolstädter in Ingolstadt geimpft

26.04.2021 / 12:50
AstraZeneca auch für Menschen, die nur in Ingolstadt arbeiten
(Autor: pexels)

(ty) Die Nachfrage nach Impfstoff von AstraZeneca ist in Ingolstadt offenbar geringer als das Angebot. Im Rahmen der Sonder-Impfaktion wurden am Donnerstag 10 000 Termine mit AstraZeneca freigeschaltet. Die würden laut Stadt zwar rege nachgefragt, es sind aber noch ausreichend Termine verfügbar. Deshalb können aus diesem Kontingent nun auch die Ingolstädter Betriebe eingebunden werden. Ab sofort können sich auch Personen für eine Impfung mit AstraZeneca anmelden, die zwar in Ingolstadt arbeiten, jedoch nicht hier wohnen. Jede Impfung in einem Ingolstädter Betrieb kommt unmittelbar der Ingolstädter Impfkampagne zu Gute, so die Stadtverwaltung.

Für die Sonder-Impfaktion mit AstraZeneca können sich alle Interessierten ab einem Alter von 18 Jahren anmelden – unabhängig von den sonst weiterhin geltenden Priorisierungen. Selbstverständlich können sich aber auch Personen aus den aktuellen Priorisierungsgruppen 2 und 3 anmelden. Die Anmeldung für das Sonderkontingent AstraZeneca ist möglich über die Terminvereinbarungssoftware auf der Seite der Stadt Ingolstadt.

Unabhängig von dieser Sonder-Impfaktion AstraZeneca werden für die regulären Impflieferungen weiterhin im Rahmen des bekannten Verfahrens Impftermine vergeben, die anhand der derzeit gültigen Priorisierung durchgeführt werden. Die regulären Impfungen laufen ohne Einschränkungen planmäßig weiter. Allgemeine Informationen zum Thema Impfen sind auf der Seite www.ingolstadt.de/impfen dargestellt.

Bereits beim Termin der Erstimpfung werden verbindliche Termine für die Zweitimpfung vereinbart. Der Betreiber des Impfzentrums, das Bayerische Rote Kreuz Ingolstadt, bittet alle Impfkandidaten, unabhängig ob Sonderaktion oder regulärer Impftermin, um Verständnis, dass Terminverschiebungen grundsätzlich nicht möglich sind. Die Termine für Zweitimpfungen werden anhand der Empfehlungen der Hersteller festgelegt, um den bestmöglichen Impferfolg zu gewährleisten. Die vergebenen Termine sind logistisch an fest verplante Impfkontingente des jeweiligen Vakzins gekoppelt. Änderungen sind aufgrund der Impfempfehlung, der Verfügbarkeit des Impfstoffs, dessen begrenzter Haltbarkeit und der Vorgaben des Impfportals nicht möglich. 

Im Trend
Schule
13.05.2021 / 10:45
Bayerische Sommerschulen sollen pandemiebedingte Lernrückstände auffangen
Mehr erfahren
09.05.2021 / 19:46
Lockerungen für Biergärten, Theater, Kinos, Grundschulen: Bayern leitet die nächsten Schritte aus ...
Mehr erfahren
Markus Söder
10.05.2021 / 14:25
Tourismus und Musikensembles: Diese Regeln sollen in Bayern ab Pfingsten gelten
Mehr erfahren
Symbolbild Corona
10.05.2021 / 07:12
Für die Bundesrepublik weist das Robert Koch-Institut heute 119,1 aus
Mehr erfahren
08.05.2021 / 17:09
Jäger berichtet von Sichtung an einem Waldrand in der Großgemeinde Beilngries
Mehr erfahren
10.05.2021 / 09:01
Die Region liegt derzeit gut im Rennen
Mehr erfahren