Jäger: Wolf in der Gemeinde Beilngries gesichtet

08.05.2021 / 17:09
Jäger berichtet von Sichtung an einem Waldrand in der Großgemeinde Beilngries
(Autor: Pixabay)

(ty) Ist jüngst ein Wolf auf Beilngrieser Gemeindegebiet unterwegs gewesen? Helmut Reil berichtet in seiner Funktion als Vorsitzender des Beilngrieser Jägervereins Hubertus jedenfalls per Pressemitteilung von einer Sichtung. Ein erfahrener Jäger habe den Wolf vor wenigen Tagen an einem Waldrand auf Beilngrieser Gemeindegebiet gesehen.

In den frühen Abendstunden des vergangenen Dienstags habe sich der Jagdpächter eines im Gemeindebereich von Beilngries liegenden Jagdreviers an einem Waldrand auf Ansitzjagd befunden, so Reils Schilderung. Und weiter: "Dabei sichtete der Jäger einen einzelnen Wolf, der über eine Waldwiese wechselte und sich bis auf wenige Meter dem Hochsitz des Jägers näherte, um dann wieder im Wald zu verschwinden. Laut Mitteilung des erfahrenen Jägers handelte es sich bei dieser Sichtung eindeutig um einen Wolf." Die Schlussfolgerung, die in der Mitteilung gezogen wird: "Der Wolf hat somit auch in den Wäldern im Gemeindebereich von Beilngries seinen Einzug gehalten."

Eine Experten-Einordnung dieser Meldung einer möglichen Wolfssichtung im Beilngrieser Raum und somit im Nord-Osten des Landkreises war auf DK-Anfrage am Wochenende bislang noch nicht zu erhalten. Wie vielfach berichtet, hatte es im Laufe des vergangenen Jahres zahlreiche Sichtungen und auch gesicherte Nachweise der besonders geschützten Tierart im westlichen Landkreis Eichstätt gegeben.

Der Beilngrieser Jägerverein wolle die Öffentlichkeit aus einem bestimmten Grund über beschriebene Sichtung in Kenntnis setzen, wie in der Mitteilung betont wird: Man bitte alle Hundehalter darum, "bei Spaziergängen in der freien Natur ihre Hunde anzuleinen", um entsprechende Aufeinandertreffen eines freilaufendes Hundes und eines Wolfes gar nicht erst zu ermöglichen. Denn: "Wölfe sind Menschen gegenüber in der Regel scheu. Sie interessieren sich nicht für den Menschen. Seitdem es in Deutschland wieder Wölfe gibt, hat es bekanntlich noch keinen für den Menschen gefährlichen Vorfall zwischen ihm und dem Wolf gegeben. In der Nähe seines Besitzers zu bleiben, ist für den Hund also der beste Schutz."rgf

Im Trend
Auto überschlägt sich mehrfach: Eine Person verstorben, eine weitere schwer verletzt
20.06.2021 / 18:11
Zu einem schweren Unfall mit einem Toten und einer Schwerverletzten ist es am Sonntagnachmittag ...
Mehr erfahren
Freibad
17.06.2021 / 07:16
Termine im Freibad Ingolstadt sind relativ schnell ausgebucht
Mehr erfahren
18.06.2021 / 17:22
Töchterchen Victoria Eleonore Luise kam am Donnerstag zur Welt.
Mehr erfahren
Unfall
22.06.2021 / 19:58
Polizei nennt weitere Details zu dem Unfall mit vier Toten
Mehr erfahren
Gewitter2
20.06.2021 / 09:40
Der Deutsche Wetterdienst hat für weiter Teile der Region vor schweren Gewittern am ...
Mehr erfahren