Ingolstädter McDonald's-Prinz stirbt bei Unfall mit Ducati

18.05.2020 / 09:02
Der 55-jährige Prinz Otto von Hessen, Betreiber der vier Ingolstädter McDonald's-Filialen, erlag noch am Unfallort seinen Verletzungen
p14
p14 (Autor: SCHMATLOCH)

(ty) Der Betreiber der vier McDonald's-Filialen in Ingolstadt, Prinz Otto von Hessen, ist am Sonntag im Allgäu tödlich verunglückt. Der 55-Jährige war laut Polizei gegen 8.15 Uhr mit seinem Ducati-Motorrad auf der A96 in Richtung Lindau unterwegs, als er bei Wangen nahe der Behelfsausfahrt Neuravensburg aus ungeklärter Ursache die Kontrolle über die schwere Maschine verlor. Er kam ins Schlingern, prallte gegen die Mittelleitplanke und starb noch am Unfallort. Die Autobahn war während der Unfallaufnahme kurzzeitig auf beiden Seiten gesperrt. Die Staatsanwaltschaft ordnete ein technisches sowie ein unfallanalytisches Gutachten an, teilte die Polizei mit. Als mögliche Ursache komme nicht angepasste Geschwindigkeit infrage, hieß es. Die Beschäftigten der Ingolstädter McDonald's-Filialen erfuhren im Laufe des Tages vom tragischen Tod ihres Chefs.

Im Trend
Audirpoduktion
19.01.2021 / 07:32
Fake News per Sprachnachricht: Unbekannter verbreitet Gerücht über den totalen Lockdown
Mehr erfahren
Peter Mosch
19.01.2021 / 07:45
Audi-Betriebsratschef Peter Mosch äußert sich zur Kurzarbeit
Mehr erfahren
Symbolbild Polizeiauto
21.01.2021 / 07:28
Eilversammlung: Teilnehmer äußern Unmut zu verlängertem Lockdown
Mehr erfahren
Audi1
20.01.2021 / 07:16
Im Audi-Prozess kommen nun Zeugen und Gutachter zu Wort
Mehr erfahren
Bilanz
18.01.2021 / 07:32
Gärtnerei in Unsernherrn vor dem Aus
Mehr erfahren