Ingolstadt droht Mobilitätsbeschränkung

08.01.2021 / 14:31
Die Inzidenz liegt heute bei 190,7 – Ab 200 gilt die Beschränkung auf 15 Kilometer, die man sich von der Stadt entfernen darf
Symbolbild Corona
Symbolbild Corona (Autor: Pixabay)

(ty) Ingolstadt droht, wenn die Tendenz anhält, ab kommenden Montag eine drastische Mobilitätsbeschränkung. Bei 190,7 steht die 7-Tage-Inzidenz heute. Gestern war der Stand noch 168. Ab einer Inzidenz von 200 gilt ab Montag, so sie denn erreicht wird, dass Ingolstädter sich nur noch 15 Kilometer von der Heimatstadt entfernen dürfen. Das hat die jüngste Bund-Länder-Runde so beschlossen und das wurde soeben von Ministerpräsident Markus Söder in seiner Regierungserklärung so bestätigt. Der Kommune liegt es zudem frei, die Stadt zudem auch für Einreisen zu beschränken. Die Fahrten aus der Stadt heraus also sind Pflicht, Fahrten in die Stadt obliegen der Entscheidung der Kommune.

Die Inzidenz bildet die Neumeldungen der vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner ab und wird täglich vom Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) bayernweit ermittelt.

Seit gestern gibt es in Ingolstadt 56 neue Fälle. Das Gesundheitsamt der Stadt meldet für heute folgende Fallzahlen: Aktuell Infizierte: 272 Personen, Genesene: 3163 Personen, Gestorbene: 62 Personen, Fälle insgesamt: 3470.

Im Klinikum Ingolstadt werden 75 Patienten behandelt, die COVID-19 positiv sind. Zehn von ihnen liegen auf der Intensivstation, sieben müssen beatmet werden.

Im Trend
23.02.2021 / 18:09
Der Autobauer reagiert auf Teilemangel
Mehr erfahren
22.02.2021 / 17:23
Im Bereich der Innenstadt darf ab Dienstag wieder zum Essen, Trinken oder auch Rauchen die Maske ...
Mehr erfahren
22.02.2021 / 11:12
Arbeitsunfall im Kösching Gewerbegebiet Interpark
Mehr erfahren
23.02.2021 / 12:15
Die Vorwürfe gegen die Fitness-Kette sind immer die gleichen - Nun äußert sich die Firma
Mehr erfahren
17.02.2021 / 09:05
Freunde organisieren Versteigerung zugunsten der Witwe und ihrer Kinder
Mehr erfahren