Ingolstädter im Urlaub vermisst - 34-Jähriger tot aufgefunden

21.09.2020 / 10:45
Letztes Lebenszeichen vom Gipfel

(ty)Seit Samstagvormittag ist ein 34 Jahre alter Mann aus Ingolstadt vermisst gewesen. Der Ingolstädter war im Urlaub in Bad Kohlgrub. Am Montag meldete die Polizei, dass der Mann gefunden wurde. Er ist tot.

Wie das Polizeipräsidium Oberbayern Süd in Rosenheim mitteilte, hatte sich der 34-Jährige am Samstag gegen 11 Uhr mit seinem Fahrrad auf den Weg in die Ammergauer Alpen gemacht. Er wollte die Kreuzspitze besteigen.

Das letzte Lebenszeichen des Mannes sei eine Nachricht gewesen, die er vom Gipfel der Kreuzspitze geschickt hatte, bestätigte ein Polizeisprecher am Montagvormittag. Der Ingolstädter kehrte jedoch nicht mehr in seine Unterkunft nach Bad Kohlgrub zurück.

Am Montagnachmittag bestätigte die Polizei auf Anfrage, dass der 34-Jährige gegen 13 Uhr unterhalb des Gipfels der Kreuzspitze tot aufgefunden worden war.

Im Trend
Virus
21.10.2020 / 15:33
Die aktuelle Corona-Statistik von Ingolstadt
Mehr erfahren
Maske1
19.10.2020 / 16:12
Weil der Inzidenzwert über 50 liegt, wurden die Corona-Schutzmaßnahmen drastisch verschärft
Mehr erfahren
Virus
23.10.2020 / 14:28
Stadt geht weiter auf Stufe Dunkelrot zu
Mehr erfahren
Schule
22.10.2020 / 18:14
Vier von neun Klassen der Wettstettener Grundschule in Quarantäne
Mehr erfahren
Maske2
19.10.2020 / 12:52
Ingolstadt hat den kritischen Inzidenzwert von 50 überschritten
Mehr erfahren
Eltern
20.10.2020 / 09:32
Besorgte Eltern machen ihrem Unmut Luft: Gruppierung fordert ein Ende der Maskenpflicht für Schüler
Mehr erfahren