„Hans im Glück“ vor Verkauf?

14.01.2020 / 08:28
Bei der Restaurantkette ist nach Medienberichten ein Verkauf nicht mehr ausgeschlossen
Hans
Hans (Autor: Schmatloch)

(ty) Die Restaurantkette „Hans im Glück“, die auch in der Ingolstädter Ludwigstraße vertreten ist, scheint tiefer in der Krise zu stecken als bekannt. Wie das „Handelsblatt“ erfahren haben will, ist auch ein Verkauf nicht mehr ausgeschlossen. Dem Blatt lägen demnach interne Papiere vor, darunter sogar der Entwurf für einen Kaufvertrag. Interessenten sollen ein Minderheitseigner von Hans im Glück und die Bäckerei-Kette Backwerk sein. Zu der Restaurantkette gehören 84 Läden allein in Deutschland – darunter einer in der Ingolstädter Altstadt. Auch in weiteren Ländern gibt es Filialen. 2018 machte man einen Umsatz von 120 Millionen Euro.

Im Trend
Symbolbild Blaulicht
20.01.2020 / 11:14
35-Jähriger wird Opfer von vier Männern, die ihn mit einem Messer zwingen, seine Geldbörse ...
Mehr erfahren
Umgehung
23.01.2020 / 08:05
Das Staatlichen Bauamt stellte die Pläne für eine Ortsumfahrung Unsernherrn vor – Doch die dauert ...
Mehr erfahren
Audi2
25.01.2020 / 09:11
Wegen fehlender Teile gibt es offenbar Probleme beim Bau des Audi e-tron
Mehr erfahren
Kellerhals
21.01.2020 / 16:59
Jürgen Kellerhals bewirbt sich um Aufsichtsratsposten bei Ceconomy
Mehr erfahren
Unfall24
24.01.2020 / 14:40
Fahrer blieb unverletzt, der Beifahrer trug leichte Verletzungen davon
Mehr erfahren
Immelmann
23.01.2020 / 08:55
Diskussionsabend: Initiative „Ingolstädter Erklärung“ hinterfragt Sinn und Zweck der Ankerzentren
Mehr erfahren