Führerscheinkauf via Internet aufgeflogen

01.12.2019 / 11:42
21-Jähriger fällt auf Betrüger herein und bekommt obendrein noch eine Strafanzeige

(ty) Weil er keine Zeit für Fahrstunden hat, wollte ein 21-jähriger Schrobenhausener ein Angebot aus dem Internet nutzen, eine Fahrerlaubnis für 1500 Euro angeblich legal und ohne jegliche Prüfung und Fahrstunden zu erwerben.

Er nahm nach Angaben der Polizei Kontakt mit dem Anbieter auf und schickte eine Anzahlung von 900 Euro sowie Lichtbilder und seine türkischen Passdokumente. Zwei Tage später erhielt er eine Nachricht, dass sein Führerschein fertig sei und er jetzt noch den Restbetrag von 600 Euro zahlen müsse. Erst jetzt wurde er stutzig und meldete es der Polizei Schrobenhausen.

Den 21-jährigen erwartet eine Strafanzeige, da es verständlicherweise nicht erlaubt ist, einen Führerschein ohne Prüfung aus dem Internet zu erwerben.

Im Trend
Maske
29.05.2020 / 11:38
(ty) Nach der Erkrankung eines Schülers in einer 9.
Mehr erfahren
Volksfest
27.05.2020 / 07:50
Wegen der Tiefgarage lässt sich das nicht verankern – Start ist am Freitag um 15 Uhr
Mehr erfahren
Freibad
27.05.2020 / 07:18
Das Freibad wird voraussichtlich am 8. Juni öffnen – Allerdings mit Auflagen
Mehr erfahren
Mutter
27.05.2020 / 15:12
Mehr als jedes fünfte Neugeborene in Ingolstadt hat eine Mutter, die 35 Jahre oder älter ist
Mehr erfahren
Fest
29.05.2020 / 22:05
Volksfest im Kleinformat kommt gut an
Mehr erfahren
Wonnemar-Bauarbeiten
30.05.2020 / 06:46
(ty) Kurz vor dem langen Pfingstwochenende und als viele im Ingolstädter Rathaus schon im ...
Mehr erfahren