Fahrzeug brennt auf der A9 vollständig aus

17.10.2020 / 08:30
Über zehn Kilometer Stau nach Sperrung der Autobahn
FW4
FW4 (Autor: SCHMATLOCH)

(ty) Ein 27-jähriger Ingolstädter fuhr gestern gegen 14.35 Uhr mit seiner 28-jährigen Beifahrerin auf der A9 in Richtung München. Kurz vor dem Parkplatz Rohrbach-Ottersried im Bereich der Baustelle bemerkte der Fahrer eine Rauchentwicklung im Fahrzeug. Es gelang ihm, in der Abfahrt des gesperrten Parkplatzes zu halten und sich zusammen mit seiner Begleitung aus dem Auto zu begeben. Nach kurzer Zeit befand sich der Pkw bereits im Vollbrand. Zur Löschung war die Feuerwehr aus Langenbruck vor Ort. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet. Während des Einsatzes und der anschließenden Bergung des völlig ausgebrannten Wracks war die A9 in beide Richtungen zunächst für 15 Minuten voll gesperrt, in Richtung München konnte erst nach etwa einer Stunde ein Fahrstreifen freigegeben werden. Hierdurch entstand im Freitagsverkehr ein erheblicher Rückstau von 10 Kilometern. Der Sachschaden wird auf rund 6 000 Euro geschätzt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

 

Im Trend
Schule
13.05.2021 / 10:45
Bayerische Sommerschulen sollen pandemiebedingte Lernrückstände auffangen
Mehr erfahren
09.05.2021 / 19:46
Lockerungen für Biergärten, Theater, Kinos, Grundschulen: Bayern leitet die nächsten Schritte aus ...
Mehr erfahren
Markus Söder
10.05.2021 / 14:25
Tourismus und Musikensembles: Diese Regeln sollen in Bayern ab Pfingsten gelten
Mehr erfahren
Symbolbild Corona
10.05.2021 / 07:12
Für die Bundesrepublik weist das Robert Koch-Institut heute 119,1 aus
Mehr erfahren
08.05.2021 / 17:09
Jäger berichtet von Sichtung an einem Waldrand in der Großgemeinde Beilngries
Mehr erfahren
10.05.2021 / 09:01
Die Region liegt derzeit gut im Rennen
Mehr erfahren