Etappensieg für Urban Air Mobility

15.09.2020 / 08:19
100 Millionen Euro wurden der Stadt Ingolstadt und der Region jetzt für die Flug-Taxi-Initiative zugesprochen
Airbus1
Airbus1 (Autor: SCHMATLOCH)

(ty) 100 Millionen Euro wurden der Stadt Ingolstadt und der Region jetzt für die Flug-Taxi-Initiative zugesprochen, die die CSU, und insbesondere MdB Reinhard Brandl und der ehemalige Oberbürgermeister Christian Lösel nach Ingolstadt gebracht haben.  

„Das ist ein Riesenerfolg für die ganze Region. Seit Jahren arbeiten wir in der regionalen Politik daran, neue und von der Automobilindustrie unabhängige Branchen am Standort Ingolstadt und in den umliegenden Landkreisen anzusiedeln“, so Brandl, „die Technologiefelder autonomes sowie elektrisches Fliegen sind hochinnovativ und bergen große Wachstumschancen. Mit der Urban Air Mobility Initiative und brigkAir haben wir frühzeitig dieses Feld besetzt. Am Flugplatz Manching gibt es optimale Voraussetzungen für die Erprobung solcher Luftfahrzeuge. Die Nachfrage danach ist riesig.“ Obwohl das Digitale Gründerzentrum (brigkAir) noch keine Werbung gemacht habe, hätten sich in den letzten Monaten 107 Start-Ups für die Testmöglichkeiten dort interessiert. Bei 43 davon war die Anfrage sehr spezifisch. 4 wollen sich direkt ansiedeln. „Die Nachfrage zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Im Trend
Labor
29.11.2020 / 08:06
Drei Todesfälle in Verbindung mit dem Corona-Ausbruch in Beilngrieser Seniorenzentrum
Mehr erfahren
Café Moritz
24.11.2020 / 12:33
Amtsgericht hat ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet - Stadt wird wohl neuen Betreiber ...
Mehr erfahren
Black Friday im Ingolstadt Village
28.11.2020 / 08:19
Der "Black Friday" hat Menschen aus ganz Bayern und darüber hinaus ins Ingolstadt Village gelockt
Mehr erfahren
23.11.2020 / 11:49
Verpuffung wegen undichtem Sicherheitsventil
Mehr erfahren
Schild
27.11.2020 / 05:17
Gredinger Werkstattbesitzer will in seinem Laden keine Menschen mit Maske sehen - Vor allem den ...
Mehr erfahren
Symbolbild Blaulicht
29.11.2020 / 07:49
Polizei wurde durch ein Snapchat-Video auf die Jugendlichen aufmerksam
Mehr erfahren