1:2 in der 120. Minute
Das war`s: Deutschland scheidet gegen Spanien im EM-Viertelfinale aus

05.07.2024 | Stand 06.07.2024, 5:58 Uhr |

Titeltraum ausgeträumt: Deutschland verliert 1:2 gegen Spanien im EM-Viertelfinale.  − F.: imago

Der Traum vom vierten EM-Triumph nach 1972, 1980 und 1996 hat sich für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft nicht erfüllt. Das Team von Bundestrainer Julian Nagelsmann verlor am Freitag in Stuttgart im Viertelfinale der Heim-Europameisterschaft gegen Spanien mit 1:2 (1:1, 0:0) nach Verlängerung und schied aus.

Alle aktuellen Informationen zur EM finden Sie auf unserer Sonderseite.

Der Ex-Dortmunder Mikel Merino erzielte in der 120. Minute den Siegtreffer für die Spanier, die im Halbfinale auf den Gewinner des Duells zwischen Frankreich und Portugal treffen. Bundesligaprofi Dani Olmo (51.) von RB Leipzig hatte die Führung für die Iberer erzielt, der eingewechselte Florian Wirtz (89.) mit seinem Ausgleich kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit noch einmal für Hoffnung beim deutschen Team gesorgt. Spaniens Daniel Carvajal sah kurz vor dem Schlusspfiff noch die Gelb-Rote Karte (120.+5).

Mit dem Aus der DFB-Auswahl endete zugleich die erfolgreiche Karriere von Mittelfeldspieler Toni Kroos. Der 34-Jährige absolvierte 114 Länderspiele und wurde 2014 Weltmeister. Mit Bayern München und Real Madrid gewann Kroos etliche Vereinstitel, darunter sechsmal die Champions League.

− dpa