Corona: 44. Todesfall in Ingolstadt ist eine 1968 geborene Frau

18.11.2020 / 09:45
Acht Patienten werden im Klinikum beatmet
Klinikum
Klinikum
Klinikum (Autor: Schmatloch)

(ty) Das Gesundheitsamt der Stadt Ingolstadt meldete am Dienstagnachmittag aktuell 324 Infizierte in der Stadt (18 neue Fälle seit Montag). Insgesamt gibt es seit dem Ausbruch der Pandemie 1868 Fälle. 1500 Personen sind inzwischen genesen, 44 gestorben.

Beim 44. Todesfall handelt es sich um eine Frau, Jahrgang 1968. Im Ingolstädter Klinikum werden derzeit 54 Patienten behandelt, die Covid-19-positiv sind. Alle acht von ihnen auf der Intensivstation liegenden Patienten müssen beatmet werden. Im Klinikum werden nicht nur Ingolstädter, sondern auch Patienten von außerhalb behandelt.

Die Sieben-Tages-Inzidenz für Ingolstadt beträgt derzeit 225,63.

Im Trend
Audirpoduktion
19.01.2021 / 07:32
Fake News per Sprachnachricht: Unbekannter verbreitet Gerücht über den totalen Lockdown
Mehr erfahren
Peter Mosch
19.01.2021 / 07:45
Audi-Betriebsratschef Peter Mosch äußert sich zur Kurzarbeit
Mehr erfahren
Symbolbild Polizeiauto
21.01.2021 / 07:28
Eilversammlung: Teilnehmer äußern Unmut zu verlängertem Lockdown
Mehr erfahren
Audi1
20.01.2021 / 07:16
Im Audi-Prozess kommen nun Zeugen und Gutachter zu Wort
Mehr erfahren
Bilanz
18.01.2021 / 07:32
Gärtnerei in Unsernherrn vor dem Aus
Mehr erfahren