Corona: 44. Todesfall in Ingolstadt ist eine 1968 geborene Frau

18.11.2020 / 09:45
Acht Patienten werden im Klinikum beatmet
Klinikum
Klinikum
Klinikum (Autor: Schmatloch)

(ty) Das Gesundheitsamt der Stadt Ingolstadt meldete am Dienstagnachmittag aktuell 324 Infizierte in der Stadt (18 neue Fälle seit Montag). Insgesamt gibt es seit dem Ausbruch der Pandemie 1868 Fälle. 1500 Personen sind inzwischen genesen, 44 gestorben.

Beim 44. Todesfall handelt es sich um eine Frau, Jahrgang 1968. Im Ingolstädter Klinikum werden derzeit 54 Patienten behandelt, die Covid-19-positiv sind. Alle acht von ihnen auf der Intensivstation liegenden Patienten müssen beatmet werden. Im Klinikum werden nicht nur Ingolstädter, sondern auch Patienten von außerhalb behandelt.

Die Sieben-Tages-Inzidenz für Ingolstadt beträgt derzeit 225,63.

Im Trend
Labor
29.11.2020 / 08:06
Drei Todesfälle in Verbindung mit dem Corona-Ausbruch in Beilngrieser Seniorenzentrum
Mehr erfahren
Café Moritz
24.11.2020 / 12:33
Amtsgericht hat ein vorläufiges Insolvenzverfahren eröffnet - Stadt wird wohl neuen Betreiber ...
Mehr erfahren
Black Friday im Ingolstadt Village
28.11.2020 / 08:19
Der "Black Friday" hat Menschen aus ganz Bayern und darüber hinaus ins Ingolstadt Village gelockt
Mehr erfahren
23.11.2020 / 11:49
Verpuffung wegen undichtem Sicherheitsventil
Mehr erfahren
Schild
27.11.2020 / 05:17
Gredinger Werkstattbesitzer will in seinem Laden keine Menschen mit Maske sehen - Vor allem den ...
Mehr erfahren
Symbolbild Blaulicht
29.11.2020 / 07:49
Polizei wurde durch ein Snapchat-Video auf die Jugendlichen aufmerksam
Mehr erfahren