Corona: 44. Todesfall in Ingolstadt ist eine 1968 geborene Frau

18.11.2020 / 09:45
Acht Patienten werden im Klinikum beatmet
Klinikum
Klinikum
Klinikum (Autor: Schmatloch)

(ty) Das Gesundheitsamt der Stadt Ingolstadt meldete am Dienstagnachmittag aktuell 324 Infizierte in der Stadt (18 neue Fälle seit Montag). Insgesamt gibt es seit dem Ausbruch der Pandemie 1868 Fälle. 1500 Personen sind inzwischen genesen, 44 gestorben.

Beim 44. Todesfall handelt es sich um eine Frau, Jahrgang 1968. Im Ingolstädter Klinikum werden derzeit 54 Patienten behandelt, die Covid-19-positiv sind. Alle acht von ihnen auf der Intensivstation liegenden Patienten müssen beatmet werden. Im Klinikum werden nicht nur Ingolstädter, sondern auch Patienten von außerhalb behandelt.

Die Sieben-Tages-Inzidenz für Ingolstadt beträgt derzeit 225,63.

Im Trend
23.02.2021 / 18:09
Der Autobauer reagiert auf Teilemangel
Mehr erfahren
22.02.2021 / 17:23
Im Bereich der Innenstadt darf ab Dienstag wieder zum Essen, Trinken oder auch Rauchen die Maske ...
Mehr erfahren
22.02.2021 / 11:12
Arbeitsunfall im Kösching Gewerbegebiet Interpark
Mehr erfahren
23.02.2021 / 12:15
Die Vorwürfe gegen die Fitness-Kette sind immer die gleichen - Nun äußert sich die Firma
Mehr erfahren
17.02.2021 / 09:05
Freunde organisieren Versteigerung zugunsten der Witwe und ihrer Kinder
Mehr erfahren