Viele Möglichkeiten
Brückentage 2024: So setzt man den Urlaubsanspruch geschickt ein

13.10.2023 | Stand 16.10.2023, 12:54 Uhr

Brückentage 2024: Zum Beispiel bietet sich der Freitag, 4. Oktober 2024, an.  − Foto: dpa

Wer seinen Urlaub 2024 richtig plant, kann ihn im besten Fall mehr als verdoppeln, Stichwort Brückentage 2024. Wir verraten, wann Sie Urlaub und Freie Tage beantragen sollten.



Arbeitnehmer mit einer Fünf-Tage-Woche haben in Deutschland einen gesetzlichen Urlaubsanspruch von mindestens 20 Tagen. In vielen Branchen sind es sogar 30 und mehr. Hinzukommen dann noch die gesetzlichen Feiertage, viele davon aufgrund kirchlicher Feste. Darum können sich Arbeitnehmer in Bayern auch glücklich schätzen: Mit 13 Feiertagen haben sie die meiste Freizeit. Kollegen zum Beispiel in Bremen, Hamburg, Niedersachsen oder Brandenburg haben nur zehn.

Lesen Sie auch: Muss der Chef Brückentage gewähren?

Mit Brückentagen das Maximum an Freizeit herausholen

Brückentage nennt man die Tage, die zwischen Feiertagen und/oder vor einem Wochenende liegen. Mit denen man die Tage ohne Arbeit also verbinden kann. Beantragt man an diesen Tagen Urlaub, kann man mit wenig Einsatz ein Maximum an freier Zeit herausholen.

Feiertage 2024 in Bayern

  • 01. Januar 2024, Neujahr (Montag)
  • 06. Januar 2024, Heiligdreikönig (Samstag)
  • 29. März 2024, Karfreitag)
  • 01. April 2024, Ostermontag
  • 01. Mai 2024, Tag der Arbeit (Mittwoch)
  • 09. Mai 2024, Christi Himmelfahrt (Donnerstag)
  • 20. Mai 2024, Pfingstmontag
  • 30. Mai 2024, Fronleichnam (Donnerstag)
  • 15. August 2024, Mariä Himmelfahrt (Donnerstag)
  • 03. Oktoberr 2024, Tag der Deutschen Einheit (Donnerstag)
  • 01. November 2024, Allerheiligen (Freitag)
  • 25. Dezember 2024, 1. Weihnachtstag (Mittwoch)
  • 26. Dezember 2024, 2. Weihnachtstag (Donnerstag)



Immer interessant für den sparsamen Einsatz von Urlaubstagen: Ostern. 2024 ist Ostern Ende März. Wer also von 25. bis 28. März oder von 2. bis 5. April Urlaub beantragt, hat jeweils zehn Tage am Stück frei.

Pfingsten 2024: Aus sechs mach zwölf freie Tage

2024 eine gute Urlaubszeit ist Pfingsten. Das lange Pfingstwochenende ist dann schon Mitte Mai, Christhimmelfahrt am 9. Mai (Donnerstag). Unser Tipp: Den 10. Mai und die darauffolgende Woche frei nehmen - und man bekommt einen zwölftägigen Urlaub bei einem Minus von gerade einmal sechs Urlaubstagen. Vorteil für die Bayern: Da hierzulande auch Fronleichnam (30. Mai 2024) ein Feiertag ist, kann man es mit einem Urlaubsantrag von 18. Mai bis 2. Juni auf 16 freie Tage bringen - und muss dafür nur acht Urlaubstage opfern.



Wer im Winter gerne lange Fernreisen in warme Gefilde unternimmt, hat zu Weihnachten 2024 die beste Gelegenheit dazu. Denn anders als in den letzten Jahren, als die Weihnachtsfeiertage zumindest teilweise auf das Wochenende fielen, beginnen sie 2024 mit Heiligabend am Dienstag. Beim Einsatz von drei Urlaubstagen hat man dann also neun Tage am Stück frei, wer verlängert bis 3. Januar 2025 schafft 17 freie Tage am Stück bei fünf Urlaubstagen minus - denn der Dreikönigstag fällt 2025 auf einen Montag.

Brükentage 2024 mit den Kollegen absprechen

Aber natürlich wird es aus Gründen der Fairness in den meisten Unternehmen kaum möglich sein, alle Brückentage für sich zu beanspruchen. Schließlich will jeder was vom Kuchen haben. Darum ist es ratsam, die Urlaubsplanung 2024 frühzeitig mit den Kollegen und dem Chef abzusprechen. Schließlich soll jeder von den tollen Brückentagen 2024 profitieren können.