Auf zur rollenden Urne

26.03.2020 / 16:00
Briefwahl um das Amt des Ingolstädter Oberbürgermeisters geht in die Zielgerade – Busse stehen ab morgen als rollende Briefkästen zur Verfügung
Briefwahl
Briefwahl (Autor: Stadt Ingolstadt)

(ty) Die Briefwahl um das Amt des Ingolstädter Oberbürgermeisters geht in die Zielgerade. Die Rücksendung der ausgefüllten Wahlbriefe sollte schnellstmöglich erfolgen. Ein kostenloser Rückversand über die Briefkästen der Post ist auch bei dieser Wahl möglich, evtl. längere Postlaufzeiten aufgrund der besonderen Situation sind allerdings zu bedenken. In jedem Fall müssen die Wahlunterlagen bis spätestens Sonntag, 29. März 18 Uhr im Rathaus eingegangen sein. Natürlich ist bis dahin auch ein persönlicher Einwurf in den Hausbriefkasten des Neuen Rathauses möglich.

Angesichts der besonderen Situation durch die Corona-Pandemie stellt die Stadt Ingolstadt zusätzliche Möglichkeiten zur Abgabe der Wahlbriefe bereit. In elf Stadtbezirken werden mit Unterstützung der INVG am Freitag und Samstag, jeweils von 10 bis 14 Uhr „Sonderbriefkästen“ eingerichtet. Dafür stehen Busse der INVG an zentralen Standorten in den Stadtteilen mit Wahlurnen an Bord bereit. Hier können die Wahlbriefe eingeworfen werden. Nur ausgefüllte Wahlunterlagen können eingeworfen werden, eine Wahl vor Ort oder die Ausstellung von Unterlagen ist in den Bussen nicht möglich.

Am Wahlsonntag steht als „Sonderbriefkasten“ ein Bus 10 bis 18 Uhr auf dem Rathausplatz, auch hier können Wahlunterlagen in die bereitgestellten Urnen geworfen werden. Angesichts der besonderen Situation besteht nur am Sonntag die Möglichkeit, per Auto auf den Rathausplatz zu fahren - quasi ein „Drive-In-Wahlbriefkasten“.

Am Wahlsonntag wird die Auszählung der Briefwahlunterlagen ab 18 Uhr vorgenommen, mit ersten Ergebnissen wird ab 18.30 Uhr gerechnet, bis etwa 20 Uhr sollte die Auszählung abgeschlossen sein. Der Fortgang der Auszählung und die Ergebnisse sind in Echtzeit im Internet unter https://wahlen.ingolstadt.de/ abrufbar.

An folgenden Standorten stehen am Freitag und Samstag Busse der INVG als „Sonderbriefkästen“:

Stadtbezirk II (Nordwest): Gaimersheimer Straße / Liebigplatz
Stadtbezirk III (Nordost): Schillerstraße / Kirche St. Josef
Stadtbezirk IV (Südost): Feselenstraße, vor Schule an der Stollstraße
Stadtbezirk V (Südwest): Schulzentrum Südwest
Stadtbezirk VI (West): Eichenwaldstraße / Dorfplatz
Stadtbezirk VII (Etting): Omnibushaltestelle St. Michael-Straße gegenüber Kirche
Stadtbezirk VIII (Oberhaunstadt): Beilngrieser Straße vor Sparkasse
Stadtbezirk IX (Mailing/Feldkirchen): Regensburger Straße vor Schule Mailing
Stadtbezirk X (Süd): Zuchering, Wallmeisterstraße gegenüber Kirche
Stadtbezirk XI (Friedrichshofen/Hollerstauden): Omnibushaltestelle Klinikum
Stadtbezirk XII (Münchener Straße): Münchener Straße / vor Kirche St. Salvator 

Im Trend
Corona
28.03.2020 / 09:12
In China läuft die Produktion wieder an – Aber Vorsicht vor einer zweiten Infektionswelle ist geboten
Mehr erfahren
Schutzmaske
30.03.2020 / 17:19
Bürger sollen Mundschutzmasken tragen und sie selber nähen
Mehr erfahren
Intensivstation
01.04.2020 / 08:56
Experten rechnen mit einer drastisch steigenden Zahl an massiv Erkrankten
Mehr erfahren
Produktion A4
30.03.2020 / 18:48
An den Standorten Ingolstadt und Neckarsulm wird die Kurzarbeit um eine Woche bis zum 12.
Mehr erfahren
Labor
28.03.2020 / 16:42
Derzeit sind 76 Personen positiv getestet, weitere vier sind bereits wieder genesen
Mehr erfahren
Einkauf3
28.03.2020 / 08:32
Vorher keine Lockerungen im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie
Mehr erfahren