91-Jährige hatte gerade noch mal Glück

14.01.2020 / 14:51
Heute erneut Anrufe von falschen Polizeibeamten in Ingolstadt
Telefon
Telefon (Autor: Rainer Sturm / pixelio.de)

(ty) Im Laufe des Tages kam es im Großraum Ingolstadt zu zahlreichen Anrufen von angeblichen Polizeibeamten. Bislang kam es zu keinem Vermögensschaden. Die Polizei warnt vor weiterem Auftreten der Betrüger. Mit der bekannten Masche, bei der sich ein angeblicher Polizei- oder Kriminalbeamter am Telefon meldet und erklärt, dass Einbrecher im Wohnumfeld festgenommen wurden und nun auch bei den Angerufenen Einbruchsgefahr besteht, sind unbekannte Täter im Großraum Ingolstadt aktiv. Am Telefon versuchen die Betrüger, durch geschickte Gesprächsführung Informationen über die persönlichen Verhältnisse und eventuell vorhandene Wertgegenstände zu bekommen. Fast alle Betroffenen erkannten die Betrugsversuche und beendeten die Gespräche umgehend. In einem Fall hatte ein 91-jähriger Ingolstädter Glück, dass eine aufmerksame Bankangestellte Verdacht schöpfte und die Abhebung von mehreren tausend Euro verhinderte. Es ist wahrscheinlich, dass die Betrüger weiterhin in der Region versuchen werden ältere Mitbürger zu schädigen.

Im Trend
Symbolbild Blaulicht
20.01.2020 / 11:14
35-Jähriger wird Opfer von vier Männern, die ihn mit einem Messer zwingen, seine Geldbörse ...
Mehr erfahren
Umgehung
23.01.2020 / 08:05
Das Staatlichen Bauamt stellte die Pläne für eine Ortsumfahrung Unsernherrn vor – Doch die dauert ...
Mehr erfahren
Audi2
25.01.2020 / 09:11
Wegen fehlender Teile gibt es offenbar Probleme beim Bau des Audi e-tron
Mehr erfahren
Kellerhals
21.01.2020 / 16:59
Jürgen Kellerhals bewirbt sich um Aufsichtsratsposten bei Ceconomy
Mehr erfahren
Unfall24
24.01.2020 / 14:40
Fahrer blieb unverletzt, der Beifahrer trug leichte Verletzungen davon
Mehr erfahren
Immelmann
23.01.2020 / 08:55
Diskussionsabend: Initiative „Ingolstädter Erklärung“ hinterfragt Sinn und Zweck der Ankerzentren
Mehr erfahren