Münchsmünster

48-Jähriger mit knapp zwei Promille und ohne Führerschein unterwegs

06.01.2022 | Stand 06.01.2022, 11:12 Uhr

Foto: Mertl/Archiv PNP

Seine Alkoholisierung ist einem 48-jährigem deutschen Autofahrer in der Nähe von Münchsmünster zum Verhängnis geworden.

Der Mann war am Mittwoch gegen 22.10 Uhr mit seinem Auto auf der Kreisstraße zwischen Münchsmünster und Pförring von der Straße abgekommen, einen Schaden hatte er dabei aber nicht verursacht. Bei einer Kontrolle durch die hinzugerufenen Polizisten wurde eine Atemalkoholkonzentration von knapp unter zwei Promille festgestellt. Aus diesem Grund wurde der Fahrer für eine Blutentnahme zur Dienststelle gebracht.

Im weiteren Verlauf der Kontrolle wurde bei dem 48-Jährigen nach Angaben der Polizei ein belgischer Führerschein festgestellt, welcher sich als Totalfälschung herausstellte. Grund für den gefälschten Führerschein dürfte sein, dass der Mann derzeit keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Des Weiteren konnte ermittelt werden, dass für das verwendeten Auto eine Betriebsuntersagung besteht. Aufgrund seiner starken Alkoholisierung und da der Mann derzeit über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügt, wurde er letztendlich in Gewahrsam genommen und verbrachte die Nacht über bei der Polizeiinspektion Geisenfeld.

Den Mann erwartet aufgrund des Vorfalls ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr, Urkundenfälschung, Fahren ohne Fahrerlaubnis und der Abgabenordnung.