Vergewaltigung auf dem Heimweg

02.07.2017 / 11:07
Eine 33-Jährige ist in der Nacht auf Sonntag in Gaimersheim auf dem Nachhauseweg von einem Unbekannten vergewaltigt worden. Sie konnte fliehen und die Polizei rufen. Die Fahndung der Polizei nach dem Täter blieb jedoch ohne Erfolg. Nun sucht die Polizei nach Zeugen. Die 33-jährige Frau aus dem Landkreis Eichstätt war gegen 23.45 Uhr nach einer Musikveranstaltung in Gaimersheim zu Fuß auf dem

Eine 33-Jährige ist in der Nacht auf Sonntag in Gaimersheim auf dem Nachhauseweg von einem Unbekannten vergewaltigt worden.

Sie konnte fliehen und die Polizei rufen. Die Fahndung der Polizei nach dem Täter blieb jedoch ohne Erfolg. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Die 33-jährige Frau aus dem Landkreis Eichstätt war gegen 23.45 Uhr nach einer Musikveranstaltung in Gaimersheim zu Fuß auf dem Nachhauseweg. Dabei sprach sie ein unbekannter Mann erst an und warf sie kurz darauf auf einer Grünfläche zu Boden. Dort vergewaltigte er sein Opfer trotz heftiger Gegenwehr.

Die Frau konnte sich irgendwann selbst befreien, nach Hause retten und die Polizei verständigen. Doch eine sofort eingeleitete Fahndung blieb ohne Erfolg.

Die Kriminalpolizei Ingolstadt hat die Ermittlungen übernommen und sucht mit folgender Beschreibung nach dem Täter: Er war dunkelhäutig, ein schwarzafrikanischer Typ, etwa 20 bis 30 Jahre alt und ungefähr 1,70 Meter groß. Er hatte dunkles, krauses, kurzes Haar und trug eventuell rot-schwarze Oberbekleidung. Zeugen werden gebeten, Hinweise unter der Telefonnummer 0841/ 93 43 0 zu melden.

Im Trend
26.07.2021 / 12:50
Auch in der Region klettern die Werte allmählich wieder
Mehr erfahren
23.07.2021 / 18:43
Polizei bestätigt Polizeieinsatz in Haunwöhr
Mehr erfahren
Wohnung
23.07.2021 / 18:39
Nach tragischem Todesfall im Buchtal: Vermieterin muss sanieren
Mehr erfahren
p12
25.07.2021 / 13:37
30-jähriger Produktionshelfer belästigt Passanten und verletzt Polizisten
Mehr erfahren
Gewitter
26.07.2021 / 10:25
Neue Unwetterwarnungen für die Region ab 14 Uhr
Mehr erfahren
24.07.2021 / 07:20
Trotz niedriger absoluter Fallzahlen steigen die Infektionsraten derzeit wieder exponentiell an
Mehr erfahren