Ein Schlag ins Gesicht

20.07.2017 / 05:22
Die Vereinigung Ingolstädter Hoteliers „Ighoga“ geht mit einer Beschwerde vor der Europäischen Kommission auf Kongresshotel und Kongresszentrum los und kämpft damit nicht für deren Verhinderung, sondern für faire Bedingungen (ty) Das Kongresshotel auf dem Gießereigelände hat noch nur die Gemüter gespalten, sondern auch den regionalen Hotel- und Gaststättenverband.

Die Vereinigung Ingolstädter Hoteliers „Ighoga“ geht mit einer Beschwerde vor der Europäischen Kommission auf Kongresshotel und Kongresszentrum los und kämpft damit nicht für deren Verhinderung, sondern für faire Bedingungen

(ty) Das Kongresshotel auf dem Gießereigelände hat noch nur die Gemüter gespalten, sondern auch den regionalen Hotel- und Gaststättenverband. Grund ist eine Beschwerde bei der Generaldirektion der EU-Kommission wegen etwaiger wettbewerbsverzerrenden Finanzierungen bei dem umstrittenen Hotel. Nun ist es eben nicht mehr die Dehoga, sondern die neu gegründete Ighoga Region 10, die endlich offiziell Beschwerde eingereicht hat. Und hat sich dafür mit dem Rechtsanwalt Andreas Bartosch einen Experten für europäisches Wettbewerbsrecht ins Boot geholt. Ob die Beschwerde der Ingolstädter Hoteliers Erfolg haben wird oder nicht, da will er sich nicht festlegen. „Das ist offen“ meint er. Klar ist indes: sollte die Beschwerde angenommen und weiterverfolgt werden, dürften Jahre ins Land gehen, bis eine Entscheidung fällt.

Wie könnte die aussehen? Dass die Beschwerde führenden Hoteliers das Kongresszentrum wollen, daran ließ die Ighoga-Vorsitzende Jutta Herzner Tomei gestern keinen  Zweifel. Nur eben zu fairen Konditionen. Ihren Informationen nach würde nach bisherigem Stand die Maritim-Gruppe, die das Hotel betreibt, 50 000 Euro für die Nutzung des städtischen Kongresszentrums pro Jahr zahlen. Das wären ein Euro pro Quadratmeter. „Für diese Pacht bekommt man in Ingolstadt noch einmal eine Kneipe“, so Herzner-Tomei. Zwar würde die Pacht bei einem Umsatz am zwei Millionen auf 70 000 Euro steigen. Aber auch das wäre alles andere als marktgerecht. So eine Pacht sei ein Schlag ins Gesicht für alle Hoteliers, Gaststättenbetreiber und Mittelständler.

Und genau hier liegt der größte Kritikpunkt. Während andere Hoteliers in Ingolstadt für die Schaffung der Infrastruktur, die beispielsweise für Kongresse notwendig ist, selbst bezahlen müssen, würde durch die Konstruktion, dass die IFG als städtischer Bauherr da Kongresszentrum baut und es dem Maritim für einen Minimalbetrag überlässt, einen Hotelbetreiber deutlich bevorzugen. Die Ighoga will nun das Kongresshotel und das Kongresszentrum nicht verhindern, aber sie will Chancengleichheit.

Sollte die Ighoga nun Erfolg mit ihrer Beschwerde haben und in der Folge die Verträge zwischen Stadt und dem Bauträger VIB für nichtig erklärt werden, sind die daraus resultierenden Folgen schwer abzuschätzen. Das Maritim könnte sich als Hotelbetreiber beispielsweise zurückziehen, weil die Kalkulation ob der höheren Kosten für das Kongresszentrum nicht mehr aufgehen. Es gab bei derartigen Beschwerden, wie Anwalt Andreas Bartosch sagte, auch schon Baustopps. Das wäre für Ingolstadt natürlich eine tragische Konsequenz, stünde auf einmal eine halb fertige Bauruine neben dem Neuen Schloss. Selbstredend könnte sich der Hotelbetreiber Maritim bereits dann aus den Verträgen zurückziehen, wenn die Klage von der Europäischen Kommission angenommen würde – daran hat Andreas Bartosch keinen Zweifel – und in dem dann schwebenden Verfahren der Ausgang offen wäre.

Am wahrscheinlichsten indes ist wohl in dem Fall, dass die Beschwerde angenommen würde, dass Stadt und Ighoga zu einem wie immer gearteten Vergleich finden.

 

Im Trend
ICE
07.07.2020 / 15:15
Aufgrund des tödlichen Ereignisses waren alle Gleise gesperrt
Mehr erfahren
Manching
05.07.2020 / 09:04
Private-Wings-Geschäftsführer Peter Paul Gatz: "Noch halten wir durch" - Viele Angestellte wurden ...
Mehr erfahren
r1
05.07.2020 / 08:50
Hund wurde auf dem Wochenmarkt vermutlich getreten und ging zum Angriff über
Mehr erfahren
Fußgängerzone
08.07.2020 / 10:43
Die vielfach gescholtenen Parkgebühren in Ingolstadt sind kaum der Grund für die mangelnde ...
Mehr erfahren
Autoklau
08.07.2020 / 09:14
Zwei polnische Staatsbürger als mutmaßliche Autodiebe von Pfaffenhofen verhaftet
Mehr erfahren
Polizeihubschrauber
07.07.2020 / 09:47
Groß angelegte Suchaktion: Zehnjähriger Schüler aus Buxheim über Stunden vermisst
Mehr erfahren