Artilleriegranate auf Audi-Werksgelände

29.04.2015 / 15:38
Eine 18 Zentimeter dicke Granate wurde heute bei Kanalbauarbeiten unweit des Audi-Kundencenters gefunden  (ty) Eine Artilleriegranate von 18 Zentimetern Durchmesser wurde heute gegen 14 Uhr bei Kanalbauarbeiten auf dem Audi-Werksgelände unweit des Kundencenters gefunden. Gegen 16.30 Uhr wurde der Bereich rund um den Fund abgesperrt, der Sprengmeister untersuchte den explosiven Fund.

Eine 18 Zentimeter dicke Granate wurde heute bei Kanalbauarbeiten unweit des Audi-Kundencenters gefunden 

(ty) Eine Artilleriegranate von 18 Zentimetern Durchmesser wurde heute gegen 14 Uhr bei Kanalbauarbeiten auf dem Audi-Werksgelände unweit des Kundencenters gefunden. Gegen 16.30 Uhr wurde der Bereich rund um den Fund abgesperrt, der Sprengmeister untersuchte den explosiven Fund. Da die Granate nach seiner Einschätzung auch ohne Entschärfung vor Ort transportfähig war, wurde sie schließlich kurz nach 17 aus dem Werksgelände geschafft. Neben der Audi-Feuerwehr waren auch die Berufsfeuerwehr und die Freiwillige Feuerwehr im Einsatz. Inzwischen ist die Sperrung auch wieder aufgehoben.

Im Trend
hub4
27.07.2020 / 08:52
Rettungshubschrauber im Einsatz
Mehr erfahren
31.07.2020 / 14:03
Eltern waren einkaufen
Mehr erfahren
27.07.2020 / 08:37
Mehr Abstand, ohne Maske: Wer keine Lust auf volle Bars hat, trifft sich lieber an öffentlichen ...
Mehr erfahren
Produktion A4
28.07.2020 / 16:48
Ingolstadt (ty) Weil ab September die Produktion wieder besser ausgelastet ist, wird Audi an den ...
Mehr erfahren
28.07.2020 / 08:20
Zahl der Corona-Neuinfektionen geht in Ingolstadt wieder nach oben - Ebner mahnt zu Vernunft
Mehr erfahren
Ingolstadt
31.07.2020 / 09:01
Auf Facebook wird ausgiebig Kritik zum Thema Innenstadt geübt - OB Scharpf moniert das Schlechtreden
Mehr erfahren